Spielberichte

Meister! Union Dorf/Pram krönt perfekte Saison mit erstmaligem Aufstieg in die Landesliga

Am Samstagnachmittag empfing die Union SGS Dorf/Pram die Union  Ziegelwerk Senftenbach zum "Kracher" der 23. Runde. Während die Furthner-Elf das Titelrennen entscheiden wollte, ging es für die Senftenbacher um wichtige Punkte im Kampf um den Relegationsplatz. Im Hinspiel mussten die Kicker aus Dorf die erste von bislang lediglich zwei Niederlagen einstecken, vor heimischer Kulisse drehten Kapitän Martin Nisser und Co. den Spieß um, feierten einen 3:1-Erfolg und krönten sich mit dem 20. Saisonsieg zum Meister der Bezirksliga West. Die Gästeelf um Spielertrainer Martin Feichtinger zog im Frühjahr nicht nur zum zweiten Mal den Kürzeren, sondern rutschte auch vom Relegationsplatz.

 

Gäste mit früher Führung - Hegedüs gleicht aus

Rund 350 Besucher bekamen von Beginn an ein Duell auf Augenhöhe zu sehen. Nach einer Viertelstunde durften die Gäste auf einen Punktgewinn hoffen, als Fabian Glasner nach einem Pass in die Tiefe den Ball an Dorf-Schlussmann Huso Cajtinovic vorbeischob. Nach der frühen Senftenbacher Führung entwickelte sich ein umkämpftes und von Taktik geprägtes Match, hüben wie drüben waren klare Torchancen jedoch Mangelware. In Minute 29 brandete am Sportplatz Jubel auf. Nach einem Lochpass bewahrte Martin Hegedüs die Ruhe und setzte das Leder ins Kreuzeck. Nach dem Ausgleich konnte sich keine Mannschaft einen klaren Vorteil verschaffen, ging es mit 1:1 in die Pause.

 

Kapitän bringt Tabellenführer auf die Siegerstraße - Gehmaier fixiert Meistertitel

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Greinecker drehte der Tabellenführer das Spiel. Kapitän Martin Nisser war es, der den Ball aus 18 Metern ins lange Eck schlenzte und die Furthner-Elf in Front brachte. Die Gäste stemmten sich gegen die drohende Niederlage, dem Senftenbacher Offensivspiel fehlte jedoch die nötige Durchschlagskraft. Nach einer Ecke wäre der Feichtinger-Elf beinahe der Ausgleich geglückt, ein Schuss von Matthias Woschitz wurde jedoch geblockt, beim zweiten und dritten Versuch von Glasner und Jakob Leherbauer fand der Ball den Weg aber nicht ins Tor. In Minute 73 machten die Hausherren den Sack zu. Der Ligaprimus wusste die entstandenden Räume zu nutzen und fuhr auf der linken Seite einen Konter, den Dominik Gehmaier erfolgreich abschloss. Nach dem 16. Saisontreffer des Angreifers ware die Messe gelesen. Die Furthner-Elf verwaltete das Ergebnis und feierte nach dem Schlusspfiff den 20. Saisonsieg und den Meistertitel.

Markus Regl, Sektionsleiter Union Senftenbach:
"In Summe geht das Ergebnis in Ordnung. Gratulation an die Union Dorf zum verdienten Meistertitel. Ich denke, dass die Furthner-Elf auch in der Landesliga eine gute Rolle spielen kann. Obwohl wir auf den dritten Rang abgerutscht sind, absolviert auch unsere Mannschaft bislang eine tolle Saison und wird in den letzten drei Runden versuchen, den Relegationsplatz zurückzuerobern."

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter