Last-Minute-Treffer bringt Remis in Senftenbach

Am Sonntagnachmittag empfing die Union Ziegelwerk Senftenbach im Zuge der achten Runde der Bezirksliga West die SPG ASV St. Marienkirchen/Wallern. In der sehr engen Tabelle trennen die beiden Teams lediglich vier Punkte, aber fünf Plätze. Sowohl die Senftenbacher als auch die Gäste holten in der vergangenen Runde einen Punkt, für die Spielgemeinschaft war es übrigens das dritte Remis hintereinander. Auch in dieser Runde steht nach einem Last-Minute-Treffer ein Unentschieden, das insgesamt schon fünfte für die Heimischen, die Gäste bleiben im Remis-Trend.

senftenbach st marienkirchen 00001 

Führung für die Hausherren

Das Spiel beginnt erst einmal ruhiger, beide Mannschaften wollen nicht sofort alles riskieren. Senftenbach kommt aber immer besser in die Partie und traut sich nach vorne, weshalb auch die ersten Halbchancen entstehen. So geht es eine Zeit lang weiter, bis in der 26. Minute die Zuschauer am Sportplatz der Senftenbacher jubeln - Die Heimischen erzielen den Führungstreffer. Nach einem Standard landet der Ball im Strafraum der Gäste, dort entsteht ein wildes Durcheinander. Matthias Woschitz behält im Gestochere die Übersicht und schnappt sich die Kugel, fackelt nicht lange herum und zieht ab. Der Ball fliegt an Auswärts-Kapitän Daniel Zach vorbei ins lange Eck. Danach gibt es noch einen Aufreger, Schiedsrichter Reinhold Mayr gibt einen Elfmeter für die Hausherren. Zach richt aber, dass der Senftenbacher in die Mitte schießt und kann den zweiten Gegentreffer mit den Füßen verhindern.

 

Last-Minute-Tor für die Spielgemeinschaft

In Hälfte zwei zieht sich Senftenbach etwas zurück und versucht sich vor allem auf die Defensivarbeit zu fokussieren. Die Spielgemeinschaft wird vor allem durch Standards immer wieder gefährlich, doch die heimischen Abwehrkette kann den Ausgleich verhindern. Hin und wieder gelingt es den Hausherren sich auch nach vorne durchzuspielen und es entstehen Möglichkeiten um die Fürhung auszubauen, die jedoch allesamt ungenützt bleiben. Die Gäste werden mit fortschreitender Spieldauer auch aus dem Spiel immer gefährlicher und kommen ebenfalls zu Gelegenheiten. Lange Zeit kann die letzte Reihe von Senftenbach einen Gegentreffer verhindern, vor allem Schlussmann Fabian Weibold leistet sehr gute Arbeit. In der letzten Spielminute zeichnet sich Weibold abermals mit einer Glanztat aus und kann den Ball zum Eckball abwehren, der aber verheerend für die Gastgeber ist. Die Ecke wird hereingebracht, Roman Eckmayr springt am höchsten und kann die Kugel per Kopf im Tor der Heimischen unterbringen.

senftenbach st marienkirchen 00002 

Markus Regl, Sektionsleiter Union Senftenbach:

"Es ist natürlich ein bitteres Ergebnis für uns, wir hätten uns mit einem Dreier anfreunden können, kassieren aber in der letzten Minute den Ausgleich. Insgesamt muss man vielleicht sogar sagen, dass der Punkt für St. Marienkirchen verdient war. Natürlich ist aber der späte Ausgleich ärgerlich."

 

Die Besten:

Union Senftenbach: Dominik Goldberger (zentrales Mittelfeld) und Andreas Gattermaier (linker Verteidiger)

SPG St. Marienkirchen/Wallern: Tobias Wiesner (Stürmer) und Michael Eichinger (Innenverteidiger)

 

senftenbach st marienkirchen 00003

Fotos: Uwe Winter

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter