Hubschraubereinsatz und Platzverweis nach Hattrick! Turbulente Partie in Gurten [Video]

Der neue Spitzenreiter der Bezirksliga West, die Union Gurten 1b, begrüßte in der zwölften Runde den Aufsteiger Union Taiskirchen. Vor drei Runden mussten die Heimischen eine Niederlage gegen Taufkirchen einstecken, was sie aber nicht entmutigte, sondern zu einer besseren Leistung motivierte, die sich mit zwei Siegen in Folge äußerte. Doch auch die Gäste sind gut in Form, verloren kein Spiel in den vergangenen drei Runden und schossen Gilgenberg im Aufsteiger-Derby mit 5:0 vom Platz. Nachdem Ranshofen am Samstag die Tabellenspitze temporär für sich beanspruchte, holen sich die Gurtener heute die Führung zurück.

 

Blitzstart und Verletzungsschock

Das Spiel ist noch keine Minute alt, da legen die Heimischen schon das erste Ei ins Nest der Taufkirchener. Direkt nach dem Anstoß spielen die Hausherren hoch nach vorne, Taiskirchen will klären, der Versuch landet aber direkt vor den Füßen von Stürmer Lukas Berer, der mit dem starken linken Fuß einfach abzieht und so den Gastgebern die Führung bringt. Gurten übernimmt in weiterer Folge die Kontrolle über das Spielgeschehen und kommt immer wieder zu Chancen, eine davon nach einer knappen halben Stunde. Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Gäste geht Daniel Schustereder die Linie entlang und sieht den freistehenden Berer. Er legt genau vor David Weirathmüller quer auf seinen Kollegen, welcher kein Problem hat das leere Tor zu treffen. Mit der soliden 2:0 Führung geht es in die Pause, quasi mit dem Schlusspfiff aber noch eine verheerende Situation für Heimkeeper Mate Wittner. Er prallt mit einigen Spielern zusammen und es wird anschließend ein Notarzt und Hubschrauber benötigt, um ihn ins Krankenhaus zu überstellen.

Tor Gurten 1b 0

Mehr Videos von Union Gurten 1b

 

Gurten hat alles im Griff

Von der brenzligen Situation am Ende der ersten Halbzeit lassen sich die Hausherren aber nicht beirren, und legen kurz nach Wiederannpfiff den dritten Treffer nach. Berer tritt zum Elfmeter an und verlädt Weirathmüller. Auch für den nächsten Aufreger sorgt der Gurten-Stürmer, denn nach knapp 70 Minuten muss er nach einem Foul mit gelb-rot vom Platz. Dadurch kommen die Gäste wieder besser ins Spiel und bekommen kurz vor Ende von Schiedsrichter Günther Nebel ebenfalls einen Elfmeter zugesprochen. Der Mann dafür ist Ex-Gurtener Nikolaus Zweimüller, und er verwandelt auch. Der Anschlusstreffer kommt aber um einiges zu spät, weshalb es beim 3:1 Erfolg für Gurten bleibt.

 

Jürgen Daxberger, Teambetreuer Union Gurten 1b:

"Es war grundsätzlich in Ordnung, wir sind schon vorher von einer ganz engen Partie ausgegangen. Wir sind, für uns untypisch, nach einer Minute in Führung gegangen, so lässt es sich natürlich gut starten. Dann haben wir das Spiel kontrolliert, sind auch zur ein oder anderen Chance gekommen und haben zum richtigen Zeitpunkt das zweite Tor nachgelegt. Das Ganze wurde dann natürlich ein wenig durch den Hubschrauber-Einsatz getrübt. Unser Tormann ist mit einigen Spielern zusammengestoßen und muss vorerst im Krankenhaus bleiben. In der zweiten Halbzeit gab es zwei Kritikpunkte, die wir uns heute vorwerfen müssen: die gelb-rote Karte aus zwei unnötigen Fouls und der daraus resultierende Gegentreffer, das ist aber Kritik auf hohem Niveau. Wir sind froh da wo wir momentan stehen und schauen, dass wir nächste Woche noch einen Punkt mitnehmen können, oder sogar das erste Mal überhaupt gegen Senftenbach gewinnen können, danach heißt es erst einmal genießen. Ein pauschales Lob noch an die Mannschaft, denn es nimmt sich wirklich keiner raus."

 

Die Besten:

Union Gurten 1b: Bastian Mühlbacher (Innenverteidiger) und Lukas Berer (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter