Munderfing wie ausgewechselt - Verdienter 4:1-Heimsieg gegen Taufkirchen

In der 6. Runde der Bezirksliga-West kam es zum Aufeinandertreffen zwischen dem FC Munderfing und dem SV Raika Taufkirchen an der Pram. Für die Hausherren, die in der vergangenen Runde sogar gegen Tabellenschlusslicht Gurten 1b das Nachsehen hatten, läuft es bis dato in dieser Spielzeit gar nicht nach Wunsch: Erst einmal konnte die Leitner-Truppe den Platz auch als Sieger verlassen, demzufolge wenig überraschend bekleidet man derzeit auch einen Abstiegsplatz. Gegen die Gäste aus Taufkirchen, die noch ungeschlagen in dieses Aufeinandertreffen gingen, wollte man nun die Kehrtwende schaffen und den zweiten vollen Erfolg in dieser Spielzeit einfahren. Dies gelang schlussendlich eindrucksvoll, wurde die Feichtinger-Elf doch mit einem glatten 4:1 wieder nach Hause geschickt.

 

Idealer Beginn der Heimischen

Vor rund 150 Zusehern stellten die Hausherren bereits früh in dieser Partie die Weichen auf Sieg, als schon nach neun Minuten das runde Leder erstmals in den Maschen zappelte: Michael Bauböck wurde von Thomas Gierbl Breitenthaler ideal in Szene gesetzt und traf staubtrocken zur 1:0-Führung. In Minute 23 war es dann der Assistgeber selbst, der eine couragierte Anfangsphase der Heimischen sehenswert mit dem 2:0 belohnte: Nach einem missglückten Abschlag des Gästetorhüters landete die Kugel bei Thomas Gierbl Breitenthaler, der aus gut 45 Metern abzog und den Ball über dem Keeper im gegnerischen Gehäuse versenkte. Die Feichtinger-Schützlinge zeigten sich jedoch von diesem Rückschlag unbeeindruckt und hatten nur wenige Minuten später die ideale Antwort parat: Balint Imre Meszaros verwertete einen Strafstoß eiskalt zum 2:1-Anschlusstreffer. Doch auch in weiterer Folge waren die Heimischen klar bestimmend, verabsäumten es vor der Pause lediglich, ein weiteres Tor nachzulegen.

Munderfing lässt Gästen keine Chance mehr

Auch nach dem Seitenwechsel knüpften die Hausherren nahtlos an der abgeklärten Leistung aus dem ersten Durchgang an. Über weite Strecken der Partie hatten die Leitner-Schützlinge sowohl das Spielgerät als auch den Kontrahenten gut im Griff und ließen kaum gefährliche Einschussmöglichkeiten der Gäste zu. Die nun drückende Überlegenheit wussten die Heimischen dann in Minute 64 schließlich in Zählbares umzumünzen, Michael Bauböck verarbeitete eine Hereingabe von der rechten Seite technisch perfekt und schloss mit einem platzierten Schuss aus rund zwanzig Metern gekonnt zum 3:1 ab. Eine Reaktion der Gastmannschaft blieb im Anschluss aus, wenige Minuten vor dem Abpfiff beförderte dann auch noch Stefan Steininger aus kurzer Distanz den Ball ins eigene Tor und fixierte damit den 4:1 Endstand, der zugleich den wichtigen zweiten Saisonsieg des FC Munderfing bedeutete.

Stimme zum Spiel

Matthias Spitzer (Sportlicher Leiter Stv. FC Munderfing):

„Wir sind sehr gut in die Partie gekommen und haben nach dem frühen 1:0 stets das Spiel unter Kontrolle gehabt. Über neunzig Minuten waren wir die klar bessere Mannschaft und konnten uns mit dem verdienten Heimsieg dafür belohnen.“

Die Besten: Thomas Bauer (LV), Michael Bauböck (ZM)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter