Auswärtssieg gegen Ranshofen – USV Eggelsberg/Moosdorf meldet sich eindrucksvoll zurück

Äußerst komplizierte Wochen liegen hinter dem USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf in der Bezirksliga West. Nach einer starken ersten Saisonphase war man völlig unvermittelt in eine kleine Ergebniskrise geschlittert, welche durch das 0:3 aufgrund eines Aufstellungsfehlers gegen das Team aus Münzkirchen ihren Anfang genommen hatte. Heute kehrte man aber auf die Siegerstraße zurück. Den WSV-ATSV Ranshofen schlug man auswärts verdient mit 3:1.

 

Chancenplus für die Gäste

Vor 100 Zuschauern verzeichneten heute die Hausherren die erste nennenswerte Möglichkeit. Kapital konnten sie daraus aber keines schlagen. In der Folge fand der USV Eggelsberg/Moosdorf immer besser in die Partie und kreierte umgehend mehrere aussichtsreiche Chancen. Maximilian Dicker, Lorenz Webersberger, Andreas Dürager oder Stefan Schwaiger verpassten es aber jeweils, für Bewegung auf der Anzeigetafel zu sorgen. In einer weitestgehend ausgeglichenen ersten Hälfte besorgte Stefan Schwaiger in der 24. Minute dann doch das so wichtige 1:0. Nachdem sich der heute sehr auffällig agierende Lorenz Webersberger auf seiner linken Seite durchgesetzt und eine präzise Flanke zur Mitte gebracht hatte, war Schwaiger mit dem Kopf zur Stelle. 14 Minuten später aber die adäquate Antwort des WSV-ATSV Ranshofen: Nach einem Eckball sorgte Gabriel Kreuzwirth für den zwischenzeitlichen Ausgleich und profitierte dabei zweifelsohne von der Tatsache, dass Eggelsbergs Keeper Herbert Scharinger in dieser Situation nicht die glücklichste Figur machte.

 

Maximilian Dicker stellt mit Doppelpack Weichen auf Sieg

Nach dem Seitenwechsel schafften es die Gäste, eine Leistungssteigerung zu erzielen. Man hatte nun das Geschehen im Griff und belohnte sich hierfür prompt in Minute 55, als Maximilian Dicker einen Spielzug über die rechte Seite mit einem satten Schuss perfekt abschloss. Als aufmerksamer Vorlagengeber war Stefan Schwaiger in Erscheinung getreten. Von jenem zweiten Schockerlebnis an diesem Nachmittag erholte sich die Floss-Truppe aus Ranshofen nicht mehr. Im vordersten Drittel präsentierte man sich außerdem in Durchgang zwei über weite Strecken zu harmlos, um einen im Gegensatz zu den Wochen zuvor verbesserten Defensivverbund Eggelsbergs ein zweites Mal in Verlegenheit zu bringen. Indes sorgte Maximilian Dicker in der 88. Minute für die endgültige Entscheidung. Im Umschaltspiel überrumpelten die Gäste Ranshofens Defensive. Nach einem Doppelpass mit Stefan Schwaiger schoss Dicker zum 1:3-Endstand ein.

 

Stimme zum Spiel:

Christian Webersberger (Obmann USV Eggelsberg/Moosdorf):

„Dieser Sieg war notwendig. Die Nervosität innerhalb der Mannschaft war erkennbar – speziell nach dem 1:1. Die Abwehr hat sich heute stabilisiert und das Spiel nach vorne war besser als zuletzt. Ranshofen wird momentan unter Wert geschlagen. Das war kein schlechter Gegner.“

Die Besten: Lorenz Webersberger (LMF), Andreas Dürager (ZMF), Janos Soos (ZOMF)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter