Unbeirrbarkeit der Fußballerinnen des Liga-Neulings Lembach wurde belohnt

Ab Herbst startet in der Frauenklasse Nord/Ost erstmals das Team der Union Lembach. Doch eigentlich…….steht am Anfang der Mannschaftsgründung ein internationaler Frauencup, der seit 2014 in Lembach ausgetragen wird. Dieses Traditionsturnier resultiert wiederum aus einer Sportfreundschaft, die beim alljährlichen Trainingslager des SV Mariahilf im oberen Mühlviertel entstand. Dabei wurden „Sparringspartner“ gesucht und als Lösung ein Turnier veranstaltet.

 

Ab 2014 nur interessierte „Zaungäste“, fassten sich die jungen Mühlviertlerinnen aus Lembach, Sarleinsbach, St. Martin/M. usw. ein Herz und nahmen 2018 erstmals auch selbst am „Heimturnier“ teil. „Sie trainieren seit ungefähr eineinhalb Jahren“, weiß Obmann Günther Höfler, „und wollten partout mit einer Mannschaft in den o.ö. Meisterschaftsbetrieb einsteigen."


Konsequenz überzeugte die Männer-Funktionäre

"Dieses Ziel verloren die Frauen und Mädchen nie aus den Augen und deshalb wurden wir als Verantwortliche von so viel Enthusiasmus angesteckt und unterstützen seither die Bemühungen der Mädels nach besten Kräften, z.B. mit neuen Dressen. Wir sind froh, eine zusätzliche Mannschaft bei der Union Lembach zu haben und die Mädels helfen ihrerseits auch bei geselligen Veranstaltungen wie Frühschoppen usw. fleißig mit. Trainer Gerhard Gierlinger, Bruder des Mariahilf-Trainers Alfred Gierlinger…. so schließt sich der Kreis, hat die Fußballerinnen unter seien Fittiche genommen“.


Oberösterreich-„Filiale“ in Wien


Übrigens, beim FC Mariahilf, der kürzlich durch die Absage des Spiels gegen den FC Vatikan durch die Gazetten ungewolte „Berühmtheit“ erlangte, sind außer Cheftrainer Gierlinger auch noch die bekannten Fußballerinnen Anna Sophie Berger (früher LSC, Kleinmünchen), Anna Huber (LSC Linz), Laura Dietachmair (Garsten) und seit 2014 Viktoria Pölll (Ampflwang) engagiert.


Quartett coacht die Neulinge


Unterstützt wird Gerhard Gierlinger von Julia Gahleitner und Laura Kainberger, die beide Erfahrung von der Union Nebelberg mitbringen sowie von Samuel Böck. 17bis 20 Spielerinnen, vorwiegend Schülerinnen, haben sich zum Kader zusammengefunden, wobei die große Motivation darin bestand, wenn im Ort und der näheren Umgebung keine Frauenmannschaft besteht, dem Fußballsport dennoch frönen zu können.


Vielversprechender Test gegen  OÖ-Liga-Spitzenteam St. Oswald


„Nach einigen Freundschaftsspielen wurden die Bemühungen der Mädels im Frühjahr gekrönt“, erzählt Höfler, „ vor dem letzten Heimspiel unserer Männermannschaft in der Bezirksliga Nord gegen den Meister Blau Weiße Jungs Linz (2:0) durften die Frauen im Vorspiel gegen das kombinierte Team der O.Ö. Liga, St.Oswald/ Freistadt ihre Fertigkeiten zeigen und verlor ehrenvoll nur mit 1:4.


Wollen trotzdem keinen „Jausen Gegner“ abgeben


"Wir erwarten alle einen Lernprozess in der Frauenklasse Nord/Ost, aber ihr unbeugsamer Wille wird die Einsteigerinnen sicher vor einem Dasein als „Kanonenfutter“ bewahren“, ist der bewährte Funktionär überzeugt, „ sie werden sicher einige Male anschreiben“.


Nächstes Highlight im Frauenfußball ist ein „Vorspiel“ vor Rekordmeister Rapid


Am 10. August wird auch heuer der internationale Frauencup mit Mannschaften aus Österreich, Deutschland und Tschechien ausgetragen, als besondere „Belohnung“ winkt den beiden Finalisten das Vorspiel zum Antreten der "Rapid Legenden“, die an diesem Tag mit Hans Krankl und Steffen Hoffmann an der Spitze gegen die „Mühlviertel-Legenden“ eine Exhibition der Sonderklasse bieten werden.



Helmut Pichler

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter