Herausforderer Eidenberg/Geng möchte St. Stefan nicht vorzeitig feiern lassen

Trotz fünf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer der Frauenklasse Nord/Ost gibt sich Verfolger Union Eidenberg/ Geng im Titelkampf noch keineswegs endgültig geschlagen, wie der Langzeit-Trainer und Gründungsmitglied der Frauenmannschaft, Matthias Kaiser, Ligaportal verrät. 

 
Matthias, welche Bilanz ziehst Du nach der Halbzeit der Meisterschaft?

"Ich habe das Team nach dem kurzzeitigem Intermezzo eines anderen Trainerteams wieder übernommen und bin mit der spielerischen Leistung und dem Tabellenstand sehr zufrieden. Die jüngeren Spielerinnen verbessern sich ständig, die Schlagdistanz zum Ersten ist zwar nicht unmittelbar gegeben, in Zeiten der Drei-Punkte-Regel aber reduzierbar."


Das unmittelbare Spitzen-Duell im Herbst endete mit Eurer 0:1-Heimniederlage, die aber nicht dem Spielverlauf entsprach?

"Wir waren zwar in der ersten Halbzeit besser und hatten klare Torchancen, aber St. Stefan war dem Führungstreffer in der zweiten Halbzeit näher und hat ihn dann auch erzielt."


Hattet Ihr im Herbst mit gravierenden Ausfällen zu kämpfen?


"Neben einer Spielerin, die aus Studiengründen weniger zur Verfügung stand, traf uns der Kreuzbandriss von Linda Neundlinger hart, weil sie in den letzten Jahren zu unseren verlässlichsten Torschützinnen zählte."


Stichwort „verlässlich“: mit Gabriele Eibensteiner und Renate Steininger stehen zwei reifere Spielerinnen in Deinem Kader?


"Beide sind sehr wichtig für uns, die jüngeren Spielerinnen profitieren insbesondere von der Erfahrung, die z.B. Gabi aus ihrer aktiven Zeit bei Union Kleinmünchen mitbringt. Auch Renate ist eine unentbehrliche Stütze in unserem Team."


Mit Elisabeth, Magdalena, Johanna und Dir scheint der Familienname Kaiser viermal in Eurer Mannschaft auf, kannst Du mir bitte die Verwandtschaft aufschlüsseln?

 "Magdalena ist meine Schwester, Elisabeth und Johanna sind meine Cousinen."


Habt Ihr das Trainingslager schon absolviert?

"Wir waren wieder in Neuhofen/Ybbs und fanden beste Bedingungen vor, außerdem spielte auch das Wetter gut mit, sodass wir rundum mit der Vorbereitung zufrieden sind."


Eure Tests sind ebenfalls positiv ausgefallen?


"Im Jänner schlugen wir Peuerbach mit 3:0, gewannen dann 4:3 gegen den LSC Linz und unterlagen gegen Union Pettenbach nach ausgeglichenem Spiel mit 0:1, konnten dabei aber unsere Torchancen nicht nützen."


Klingt nach sehr sorgfältiger Vorbereitung, wie lauten Deine Ziele für die Frühjahrsmeisterschaft?


"Wir haben es zwar selbst nicht mehr in der Hand, aus eigener Kraft die Spitze zu übernehmen, aber wir möchten den Titelkampf möglichst lange offenhalten und den Tabellenführer St. Stefan noch ein wenig ärgern. Die derzeitige Position als Tabellenzweiter wollen wir aber auf jeden Fall verteidigen.

Danke für das Gespräch und recht viel Glück bei der Verfolgungsjagd!

 


Zeigt sich bereits bestens gerüstet für das Frühjahr: der Kader des "Herausforderers" Eidenberg/Geng (Foto: Verein) 

 

Helmut Pichler 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter