Corona-Absage kann den „Sturm-Lauf“ von Annabel Schasching nur kurz bremsen!

Eine APA-Meldung am Ostermontag beraubte kurzfristig Oberösterreichs „Graz-Legionärin“ Annabel Schasching ihrer ersten Teilnahme an einem ÖFB-A-Team-Trainingslager: „Aufgrund mehrerer positiver Coronavirus-Tests beim Sturm Graz -Frauenteam sind Annabel Schasching Katja Wienerroither und Valentina Kröll (alle SK Sturm) nicht dabei. Nach genauer Abwägung haben wir uns dafür entschieden, in diesem Fall kein Risiko einzugehen. Es bleibt weiterhin eine sehr herausfordernde Zeit“, wollte ÖFB- Teamchefin Irene Fuhrmann auf Nummer sicher gehen. Ligaportal unterhielt sich mit der U19- Internationalen nach der negativen Überraschung:

 

Annabel, wie verarbeitest Du Deine Enttäuschung über die Absage für das Teamcamp?

„Weil ich schon das ganze Jahr über sehr flexibel sein musste, was das ganze Corona-Thema anbelangt und es schon vor der Einberufung Dinge gegeben hat, die ins Wasser gefallen sind, habe ich versucht, mich nicht allzu viel darüber zu ärgern und es so hingenommen, wie es eben ist“.

„Beide Fußballschuhe“ hast Du ja schon in der Tür zum A-Team?
„Ich bin da immer sehr vorsichtig, wenn mir eine solche Frage gestellt wird, , aber ich bin zuversichtlich, dass, wenn ich weiterhin an mir arbeite und gute Leistungen erbringe, meine Zeit auch irgendwann kommen wird“.

Hat Dir die Team-Chefin weitere zukünftige Einberufungen in Aussicht gestellt?
„Nein, sie hat sich nur kurz gemeldet, um mir noch einmal zu erklären, warum sie ein solches Risiko nicht eingehen können und ich darum nicht anreisen durfte, wofür ich natürlich vollstes Verständnis habe“.

„Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“, als Vorbereitung für die WM – Qualifikation ab Herbst 2021 wird es sicher noch einige Camps geben, oder?
„Den genauen Plan kenne ich nicht, aber ja, es wird sicher noch Lehrgänge bis dahin geben“.

In der Meisterschaft geht es erst nach einer längeren Pause am 24. April wieder weiter, habt Ihr jetzt Testspiele mit Sturm?
„Am kommenden Wochenende sicher nicht. Am 17. April wäre, Stand heute, ein Testspiel gegen den First Vienna FC geplant“.

Stichwort „Meisterschaft“: was ist für Euch in den restlichen Spielen noch möglich?
„Abgesehen von den 2 verlorenen Spielen gegen den SKN St. Pölten und dem 1:2 gegen die SG Austria/Landhaus wollen wir natürlich ungeschlagen bleiben und am Ende der Saison auf Platz 2 stehen“.

Das Training in der Akademie St. Pölten läuft unvermindert weiter?
„Der Trainingsstart wurde um eine Woche nach hinten verlegt, sprich: zurzeit wäre das Training wieder ab 11. April geplant“.

Bleibt Dir jetzt mehr Zeit für Deine Maturavorbereitung?
„Um ehrlich zu sein, ist die Maturavorbereitung zurzeit noch kein Thema bei mir“.

Vielen Dank für Deine Bereitschaft zum Interview und viel Glück für Deine weiteren Vorhaben!

 

Wartet geduldig auf ihre nächste Chance, A-Team-Luft zu schnuppern: Annabel Schasching (links im Bild; Fotocredit: "Martin Hirtenfellner Fotografie" )

Dr. Helmut Pichler

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter