Testspiel-Wochenende: Kleinmünchen landete „Doppelpack“ gegen den FC Bergheim!

Ohne „Pflichtspiel“-Verpflichtung  an diesem Wochenende nützten einige Erst- und Zweitligisten den freien Termin zu einem Probegalopp: Union Kleinmünchen testete am heutigen Sonntag-mit dem A-Team und dem FFZOÖ gegen den FC Bergheim, gestern präsentierten sich Oberösterreichs „Legionärinnen“ beim USV Neulengbach besonders torhungrig:

 

U. Kleinmünchen A – FC Bergheim 4:1 (2:1)

Viktoria Knosp brachte in der 13. Minute ihre Farben mit 1:0 in Führung, aber Emilia Holzinger „drehte“ mit ihrem Doppelpack in der 33. und42.Minute das Spiel noch vor der Pause zu Gunsten der Linzerinnen. „In diesem Spielabschnitt wurde sehenswerter Fußball geboten, insbesondere „Tessa“ Knauseder, unsere ehemalige Torjägerin bei Kleinmünchen, stellte uns immer wieder vor Probleme“, lobte Kleinmünchens Cheftrainer Gerald Reindl.

5 Oberösterreicherinnen in der Salzburger Mannschaft

Nach ihrer langen Verletzungspause ergänzte die 2malige EM- U17 und U19-Endrundenteilnehmerin mit den ÖFB-Nachwuchsteams in der ersten Spielhälfte das OÖ-Quartett: Jana Kofler, Nadine Wiener, „Reli“ Zeilinger und Vicky Felber zum Fünfer-Aufgebot. MIt Ausnahme der „schöpferischen Pause“ zwischen der 50. und 70. Minute drehten die Gastgeberinnen  im Finish wieder auf und kamen durch Patricia Dabic (77.) und Annalena Wiesinger (82) noch zu einem deutlichen Erfolg. „Insgesamt kann man schon von einer guten Leistung sprechen“, resümierte Reindl trotz der „Negativphase“ zufrieden.

FFZOÖ- Bergheim 1 b 3:1 (2:0)

Weniger erfreut war der sportliche Leiter des FFZOÖ über die Darbietung der „Jung-Akademikerinnen“, wo er nach der durchwachsenen Leistung und einem Spiel, das einiges schuldig blieb, „Luft nach oben“ ortete. Die Treffer für das FFZOÖ erzielten: Viktoria Filsner, Elisa Vorhauer und Edina Avdic. Trotzdem wurde auch gegen das „Future Team“ des Planet-Pure Frauen-Bundesligisten gewonnen und damit ein erfolgreicher Fußball-Sonntag für Union Kleinmünchen abgerundet.

Weitere Testspiele mit o.ö. Beteiligung

USV Neulengbach – LUV Graz 14: 1 (7:0). Bis zur 54. Minute hatte  ÖFB-Teamstürmerin Lisa KOLB schon 3 x ihre „Visitenkarte“ bei der gegnerischen Torhüterin Jeannine Heinisch abgegeben, Linda Mittermair war gar 4 Mal erfolgreich und erstmals stand auch wieder Sandra Mayrhofer in der Grundformation der Niederösterreicherinnen.

„Vicky“ Strasser spielte beim 0:3 (0:0) des Wiener Sportclubs beim Erstligisten SV Horn über die gesamte Distanz, Annabel Schasching war ebenfalls beim 1:0-(0:0 Erfolg von Sturm Graz beim First Vienna FC im Einsatz.

Iris Breuter (Altera Porta) wurde beim 1:3 (1:1) gegen die Spielgemeinschaft Austria/Landhaus in der 65. Minute eingewechselt.

Dr. Helmut Pichler

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter