Frauen-Serienmeister St. Pölten muss sich nur Veranstalter Potsdam beugen

Erstmals seit Austragung des internationalen  AOK-Hallencups nahmen heuer zwei Teams aus Österreich am Traditions-Turnier in Potsdam teil: „Double“-Gewinner SKN St. Pölten als Siegerinnen aus 2016 und die „Newcomerinnen“ der SPG Austria Wien/Landhaus. Beide Team wurden in Gruppe A gelost und kämpften gegen Titelverteidiger AC Sparta Prag und Gintra Unversitetas aus Litauen um den Aufsteig ins Halbfinale und die Platzierungsspiele.

 

St. Pölten und Austria Wien schlagen die Vorjahressiegerinnen

Schon in der Auftaktpartie können die Edeltechnikerinnen aus St. Pölten Sparta Prag, die Triumphatorinnen 2019, mit 1:1 in Zaum halten und die „Retour"-Begegnung sogar mit 3:1 für sich entscheiden. Gintra Universitetas wird glatt mit 4:0 und 2:0 besiegt, Austria Wien mit 3:0 geschlagen, im zweiten Spiel holen die „Neulinge“ ein beachtliches 2:2 gegen die routinierteren Landsfrauen. Sparta Prag, der spätere Dritte, verliert gegen die Austria sogar 1:2, revanchiert sich aber mit einem 3:2, dem die Wienerinnen ein 1:1 gegen Gintra folgen lassen, nachdem sie gegen das Team aus Litauen schon einmal mit 4:1 gewonnen haben.

 Zwischen-Runde: St. Pölten nicht zu stoppen, Austria  ist knapp unterlegen


Austria Wien/Landhaus verliert gegen die polnischen Mannschaft Czarni Sosnowiec mit 1:2, schlägt aber im Spiel um Platz sieben Roter Stern Belgrad deutlich mit 6:0 und hat insgesamt einen starken Eindruck beim Debüt hinterlassen.
St. Pölten läßt Fortuna Hjörring aus Dänemark im Semifinale beim 3:1 keine Chance, muss sich aber dann Veranstalter Turbine Potsdam mit 0:4 geschlagen geben. ÖFB-Regisseurin und Turbine-Kapitänin Sarah Zadrazil trifft zum 0:3. Nach dem Sieg 2016 und Platz drei im Vorjahr nennt St. Pölten nun einen kompletten Medaillensatz ihr eigen. 

Zusätzliche Auszeichnung: die Schweizer Ex-Internationale und Neo-St. Pölten- Legionärin Isabelle "Lissy" Meyer wurde als ex aequo- Torschützenkönigin gemeinsam mit Anna Gasper (Potsdam) für je 6 Tore geehrt un durfte den Pokal mit nehmen, da ihre "Kollegin" auch die Auszeichnung für die "beste Spielerin" entgegen nehmen durfte. 

St. Pöltens Erfolgsteam mit der Oberösterreicherin Anabell Schasching (2. Reihe, links von ÖFB-Teamspielerin Jasmin Eder  (Foto: Saskia Nafe, Potsdam) 

 

Helmut Pichler

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter