Union Kleinmünchen rückt mit Heimsieg ins Vorderfeld vor!

Mit einem vollen Erfolg gegen RW Rankweil gestaltete Union Kleinmünchen heute in der Sonntags-Matinee den Frühjahrs-Start in der 2. Frauen-Bundesliga erfolgreich. Cheftrainer Gerald Reindl bilanziert daher auch zufrieden im Ligaportal:

 

Kleinmünchen – RW Rankweil 2:0 (1:0)

„Die Umstellung von den bisherigen „harten“ Unterlagen auf Natur-Rasen war in der ersten Phase nicht ganz einfach, aber unsere junge Elf konnte sich von Beginn an mehr Spielanteile sichern. Die Gäste verlegten sich mehr auf das Spiel mit den langen Pässen für die Offensive, wir nützten unsere Chancen bis zur 38. Minute nicht, ehe Almedina Sisic mit ihrem ersten Saisontor auf 1:0 stellte.

Stangenschuss nach erster Ballberührung

Trotz verletzungsbedingten  Fehlens unserer erfolgreichsten Stürmerin, Isabel Aistleitner fanden wir Einschussmöglichkeiten vor, so scheiterten unsere Angreiferinnen einige Male nur an Latte und Stange. Aiyana Böker wurde zum Beispiel in der 56. Minute für Jasmin Röbl ins Spiel genommen und traf bei ihrem ersten Kontakt mit dem Spielgerät sofort nur die Stange des gegnerischen Gehäuses. Das Spiel schien für uns entschieden, ehe die Gegnerinnen nach einer furiosen Schluss-Offensive in den letzten Minuten sogar noch reelle Ausgleichschancen vorfanden. In der 89.Minute gab es einige Eckbälle gegen uns, per Kopf wurde von Rankweil eine klare Tormöglichkeit vergeben und wir mussten um den „Dreier“ zittern. Durch die intensive Spielphase waren auch die Austausch-Manöver schwierig.

Waren weit öfter in der Vorwärtsbewegung: die Akteurinnen der Union Kleinmünchen (blauer Dress)

„Joker“-Tor durch Julia Fuchs

Aus einem Konter konnte schließlich Julia Fuchs, die in der 88. Minute eingewechselt wurde, in der 93. Minute das entscheidende 2:0 erzielen und unseren Sieg fixieren“. Insgesamt war es ein guter Auftakt für uns".

Der Anschluss an die Spitzengruppe habt Ihr gewahrt?

„Mit 13 Zählern liegen wir jetzt nur 4 Punkte hinter den beiden Verfolgern des klaren Spitzenreiters Vienna (21 Punkte), Carinthians LIWOdruck Hornets aus Spittal und Wildcats 11teamsports Krottendorf (je 17). Sollten wir in 14 Tagen bei den Kärntnerinnen punkten können, wäre eine „Annäherung“ an das Spitzen-Trio möglich. Da am nächsten Wochenende kein Meisterschaftsspiel auf dem Programm steht, testen wir am Sonntag, 18. April, ab 12.00 Uhr  in einem Freundschaftsspiel gegen den Erstligisten FC Bergheim und ab 14.00 Uhr gegen das Future-League-Team der Salzburgerinnen."

Blieben dank ihrer Technik und ihres Kampfgeistes "obenauf": die Fußballerinnen der Union Kleinmünchen (Beide meisterlichen Schnapp-Schüsse stammen von Herbert Redhammer !) 

Dr. Helmut Pichler

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter