Asten: "Nach der Pause haben wir immer Probleme"

altaltNach vier Niederlagen am Stück wollte der SK Lenze Asten im "6-Punkte-Spiel" in der Landesliga Ost zum Befreiungsschlag ausholen. Doch die Union Kornspitz Pregarten konnte in den letzten beiden Runde vier Punkte sammeln und reiste nach dem 2:0-Erfolg gegen Union Perg mit viel Selbstvertrauen an. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass die Thalhammer-Elf - ausgerechnet im Kornspitz-Stadion - nach einem 0:2-Rückstand doch noch einen Punkt mit auf die Heimreise nehmen konnte.

Nach verhaltenem Beginn von beiden Mannschaften nahmen die Hausherren zusehends das Heft in die Hand. Die Mannschaft von Trainer David Haml ließ Ball und Gegner laufen und ging nach einer halben Stunde durch Elmir Omeragic auch in Führung. Wenige Minuten später die vermeintliche Vorentscheidung, als Stefan Gerstmayr nach einer Ecke zum 2:0 ins lange Eck traf. Doch beinahe postwendend waren die Gäste wieder im Spiel, köpfte Michael Mayrhofer eine Freistoßflanke zum 2:1 ein.alt

Die Astener Probleme in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit ziehen sich wie ein roter Faden durch die Herbstsaison. Am Samstag war es nicht anders, kassierte die Haml-Elf wenige Minuten nach Wiederbeginn durch Nicolae Mates den Ausgleich. Die Hausherren benötigten einige Minuten, um den Schock zu verarbeiten, ehe sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten entwickelte. Während die Pregartner mit einem Stangenschuss Pech hatten, ließen die Heimischen durch Yunus Özdemir und Omeragic den Matchball aus. So blieb es am Ende beim 2:2-Unentschieden, einer Punkteteilung die keiner Mannschaft wirklich weiterhilft. Beide Teams bekommen es am nächsten Samstag mit den Klubs aus Marchtrenk zu tun: Während der SK Asten zum nächsten "6-Punkte-Spiel" die Viktoria empfängt, ist die Union Pregarten beim SC Marchtrenk zu Gast.

David Haml (Trainer SK Asten): "Nach der Pause haben wir immer Probleme, deshalb habe ich nach der 2:0-Führung auch noch nicht an den Sieg geglaubt. Dabei haben wir uns zur Pause einiges vorgenommen und wollten nach Wiederbeginn auf der Hut sein, haben dann aber rasch den Ausgleich kassiert. Obwohl wir das Spiel hätten gewinnen können, geht das Remis in Ordnung, da auch die Pregartner einige gute Chancen hatten. Da das Feld noch enger zusammengerückt ist, zählt für uns in den restlichen drei Runden jeder einzelne Punkt."


Foto: Dietmar Frauenhuber

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter