Baumgartenberg mit holpriger Vorbereitung

"Die Mannschaft muss sich noch finden, passt die Abstimmung noch nicht. Selbst gegen unterklassige Gegner haben wir uns in den Testspielen sehr schwer getan", ortet Union Baumgartenbergs Sektionsleiter Franz Stadlbauer knapp drei Wochen vor dem Rückrundenstart der Landesliga Ost erheblichen Aufholbedarf. "Aus heutiger Sicht wäre es vermessen zu sagen, wir schaffen mit Sicherheit den Klassenerhalt. Es ist alles möglich, aber auch bei einem Abstieg geht die Welt nicht unter, verspüren wir keinen großen Druck."

Der Tabellenvorletzte ist in der Vorbereitung überaus fleißig und hat bereits sieben Aufbauspiele in den Beinen: 3:0 gegen Langenstein, 3:0 gegen Mitterkirchen, 3:0 gegen Luftenberg, 2:2 gegen St. Ulrich, 1:4 gegen Weißkirchen, 0:2 gegen Schwertberg und 1:3 gegen Kematen/Ybbs. "Die Testspiele, ja eigentlich die gesamte Vorbereitung ist bislang sehr wechselhaft verlaufen. Spielerisch haben wir noch einige Probleme, wartet auf Trainer Robert Bartosiewicz noch viel Arbeit, zumal sich noch keine Stammelf herauskristallisiert hat", versprüht auch der Sektionsleiter in diesen Tagen noch keinen Optimismus. Vor dem Saisonauftakt bestreitet die Bartosiewicz-Elf - gegen LASK JKU und Mauer - noch zwei weitere Vorbereitungsspiele.

Das in Lindabrunn geplante Trainingslager musste kurzfristig abgesagt werden. "Da einige Spieler nicht dabei gewesen wären, haben wir uns zur Absage entschlossen", so Stadlbauer. Der Kader hat sich in Baumgartenberg im Winter verändert, die richtige Mischung konnte bislang aber noch nicht gefunden werden. "Daniel Makowski hat zwar schon einige Tore erzielt, dem Stürmer fehlt es aber noch an der nötigen Unterstützung aus dem Mittelfeld", hofft Franz Stadlbauer, dass sich die Durchschlagskraft der Offensivabteilung bis zur Meisterschaft erhöht. Auch die Torwartfrage ist noch offen. "Mit Manuel Moser und Oliver Schweiger stehen uns zwei neue Torleute zur Verfügung. Beide hinterlassen einen sehr guten Eindruck und kämpfen ums Einser-Leiberl", will sich der Sektionsleiter noch nicht festlegen, wer in der Rückrunde zwischen den Pfosten stehen wird.

Der Saisonstart ist für Trainer Bartosiewicz und seinen Mannen enorm wichtig, geht es doch in den ersten Runden gegen direkte Konkurrenten. "Zum Auftakt müssen wir in Asten antreten, dort sind wir in Punktspielen noch sieglos. Und dann gastiert der Tabellenletzte Viktoria Marchtrenk in Baumgartenberg", spricht Franz Stadlbauer von zwei richtungsweisenden Spielen. "Um die nötigen Punkte sammeln zu können, bedarf es noch einer deutlichen Leistungssteigerung." Bis auf Karl Fröschl, der nach gesundheitlichen Problemen wieder das Training aufgenommen hat und in der entscheidenden Phase der Meisterschaft unter Umständen wieder ins Geschehen eingreifen wird, stehen in diesen Tagen sämtliche Kaderspieler zur Verfügung.


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter