Union Pregarten verschafft sich Luft im Abstiegskampf

In der 18. Runde der Landesliga Ost hatte Tabellenschlusslicht Union Baumgartenberg die Chance, mit einem Punktegewinn im Heimspiel gegen die Union Kornspitz Pregarten nicht nur die "Rote Laterne" abzugeben, sondern auch die Abstiegszone zu verlassen. Die Mannschaft von Trainer Robert Bartosiewicz konnte in den ersten vier Rückrundenspielen nur einen einzigen Punkt ergattern und stand auch am Karsamstag mit leeren Händen da. Obwohl Marius und Nocolae Mates aus dem Kader eliminiert wurden und Emir Macanovic sich derzeit vom Training fernhält, konnte die Piesinger-Elf einen wichtigen Sieg landen und den Vorsprung zur Abstiegszone auf nunmehr vier Punkte vergrößern.

In der Anfangsphase machte der Tabellenletzte mächtig Druck und drängte die Pregartner in deren Hälfte zurück. Die Bartosiewicz-Elf konnte sich jedoch kaum echte Torchancen erarbeiten, war bei Standardsituation aber zumeist sehr gefährlich. Mit zunehmender Spieldauer stellten sich die Gäste immer besser auf den Gegner ein. Pregarten kämpfte, hielt dagegen und das Spiel offen. Auf Tore warteten die rund 200 Besucher in den ersten 45 Minuten jedoch vergeblich.

Das sollte sich im zweiten Durchgang jedoch rasch ändern. Nach einem Schnitzer in der Baumgartenberger Abwehr stand Florian Steininger plötzlich mutterseelenalleine und schob das Leder zum 0:1 ins leere Tor. Die Hausherren benötigten einige Zeit, um den Schock zu verdauen, verstärkten dann aber nach rund 65 Minuten ihre Offensivbemühungen. Doch weiterhin waren es vorwiegend Standards die für Torgefahr sorgten. Nachdem bei einer strittigen Situation im Pregartner Strafraum die Pfeife von Schiedsrichter Tober stumm geblieben war, fiel vier Minuten vor dem Ende dann doch der Ausgleich, als Daniel Makowski, der im Winter von Blau-Weiß Linz nach Baumgartenberg gewechselt war, aus kürzester Distanz zum 1:1 einköpfte und seinen ersten Treffer für seinen neuen Klub erzielte.

Doch die Freude über den Ausgleich währte nur wenige Minuten, denn kurz vor dem Schlusspfiff schlugen die Gäste noch einmal zu: Nachdem Baumgartenbergs Routinier Uwe Ratzberger den Ball rasierte, versenkte Andreas Danninger das Spielgerät im langen Eck. Während die Union Pregarten nach dem 2:1-Erfolg gegen St. Martin nun gegen die Bartosiewicz-Elf das nächste "Sechs-Punkte-Spiel" gewinnen konnte, ist nach der elften Saisonniederlage der Rückstand der Union Baumgartenberg auf einen Nicht-Abstiegsplatz auf drei Punkte angewachsen.

Hermann Wolfsegger (Sektionsleiter Union Pregarten): "Es war das erwartet enge Spiel. Wir konnten das Match zwar gewinnen, es war aber auch etwas Glück dabei. Nun können wir ein wenig durchatmen, wenngleich wir noch lange nicht gerettet sind. Der Sieg war aber ein Schritt in die richtige Richtung und hat auch etwas Druck von der Mannschaft genommen."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter