Naarn feiert historischen Sieg

Am 19. Spieltag der Landesliga Ost kam es in der Begegnung Union Katsdorf gegen DSG Union HB Fliesen Naarn zu einem interessanten Kräftemessen. Die Heimelf von Trainer Reinhard Klug konnte nach einem holprigen Rückrundenstart zuletzt zwei Siege feiern, während die Gäste in den letzten sechs Runden ungeschlagen blieben, jedoch mit einem flauen Gefühl nach Katsdorf reisten. "Gegen diesen Gegner haben wir uns immer schwer getan und konnten in Katsdorf noch nie punkten - bis gestern", freut sich Naarns Sektionsleiter Marklus Lugmayr-Lettner über den historischen Sieg. Für Katsdorf war es zudem die erste Heimniederlage seit über einem Jahr (0:2 gegen Gallneukirchen am 23. April 2011).

Die Gästeelf von Trainer Thomas Engelmaier, der in der Vorwoche seinen Vertrag um ein Jahr verlängerte, übernahm von Beginn an das Kommando. Auch ohne den gesperrten Torjäger Sascha Hornaus spielten die Gäste druckvoll nach vorne und erarbeiteten sich immer wieder gute Chancen. Nachdem Enes Cavusoglu zwei "Sitzer" ausgelassen hatte und auch Harald Klinger eine Möglichkeit nicht nutzen konnte, durften die mitgereisten Fans nach 35 Minuten den Führungstreffer bejubeln, als nach einem Angriff über die linke Seite Jasmin Majdankic Andreas Neyder bediente, der zum 0:1-Halbzeitstand einschoss.

In  der zweiten Halbzeit versuchte Katsdorf die drohende Niederlage abzuwenden und agierte auch sehr engagiert, die Gäste ließen aber nicht viel zu und kontrollierten weiterhin Spiel und Gegner. Bis zur Entscheidung dauerte es jedoch bis zur 80. Minute, ehe der an diesem Tag starke Philipp Bisenberger nach einem Doppelpass mit Bernd Wögerbauer alles klar machte und den hochverdienten 2:0-Sieg der Union Naarn fixierte. Mit dem dritten "Dreier" in Folge erreichte die Engelmaier-Elf das obere Tabellendrittel, ist von einem Podestplatz nur noch zwei Punkte getrennt und möchte am kommenden Samstag im Heimspiel gegen die in dieser Saison in der Fremde noch unbesiegte Union St. Martin die nächste Serie brechen. Die Union Katsdorf ist in Runde 20 in Pichling zu Gast.

Markus Lugmayr-Lettner, Sektionsleiter Union Naarn:
"Trotz der großen Hitze ist die Mannschaft hohes Tempo gegangen und hat in den gesamten 90 Minuten nie die Kontrolle verloren. Aufgrund der guten Serie nehmen wir nun den dritten Platz ins Visier und planen auch schon für die nächste Saison. Nach der Vertragsverlängerung von Coach Engelmaier wird derzeit intensiv mit den Spieler gesprochen, sieht es ganz danach aus, als sollten wir mit der erfolgreichen Manschaft in die nächste Meisterschaft gehen können."


Günter Schlenkrich

Foto: www.unionnaarn.at

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter