Landesliga Ost

Nach sensationellem Frühjahr, neues Trainer-Duo in Bad Leonfelden

Nach dem letztjährigen Aufstieg tat sich die Sportunion Vortuna Bad Leonfelden in ihrer ersten Saison in der Landesliga Ost zunächst schwer und sammelte im Herbst lediglich acht Punkte. Unter Trainer Herwig Drechsel sowie mit einigen namhaften Verstärkungen mischten die Mühlviertler in der Rückrunde die Liga auf, holten sensationelle 34 Zähler und sammelten im Frühjahr sogar acht Punkte mehr als Meister Bad Schallerbach. "Alles was wir uns erhofft bzw. gewünscht hatten, ist eingetreten. Die Artbeit von Coach Drechsel hat Früchte getragen und die neuen Spieler waren tolle Vertstärkungen. Aber es hat auch im Verein alles gepasst, haben alle Beteiligten an einen Strang gezogen", spricht Sportchef Andreas Jobst von einem unglaublichen Frühjahr.

 

Unglaubliche Rückrunde mit 11 Siegen

Die Drechsel-Elf konnte in der Rückrunde von 13 Spielen nicht weniger als elf gewinnen. "Dabei war es nicht einfach, da wir aus verschiedenen Gründen später in die Rückrunde starten mussten. Aber die Mannschaft hat dann einen tollen Lauf gestartet und ist von Sieg zu Sieg geeilt. Wir hatten uns den Klassenerhalt erhofft, ein derart starkes Frühjahr konnte aber niemand erwarten", so Jobst. Im Frühjahr polierte der Fünftplatzierte die nach der Hinrunde mäßigen Bilanzen auf. So feierte die Sportunion insgesamt sieben Heimsiege und behielt in der Fremde sechs Mal die Oberhand. Während sechs Mannschaften weniger Gegentore kassierten, durften nur zwei Teams mehr Treffer bejubeln. "Wir waren im Winter zuversichtlich, die Klasse halten zu können, die Mannschaft hat die Erwartungen aber weit übertroffen und ist in der Tabelle bis auf den fünften Rang nach oben marschiert. Während wir im Herbst große Probleme hatten, hat im Frühjahr einfach alles gepasst", meint Andreas Jobst. Für die Bad Leonfeldener wäre sogar noch mehr möglich gewesen, schrammte die Union nur um einen einzigen Punkt am Vizemeistertitel vorbei.

 

Neues Trainer-Duo

Herwig Drechsel, der auf der Zielgeraden die Hinrunde die Verantwortung übernommen hatte, kehrt nacher folgreicher Mission ins Innviertel zurück. Der "Jahrhundertfußballer" der SV Ried betreut nun die Jungen Wikinger in der Regionalliga. In Bad Leonfelden wurden die beiden Co-Trainer befördiet, bilden Andreas Prammer und Christoph Hiesl ab sofort ein gleichgestelltes Trainer-Duo. "Wir kennen ihre Qualitäten und haben mit voller Überzeugung diese Wahl getroffen", so Jobst, der in der noch jungen Sommerpause bislang noch keine Neuerwerbung begrüßen konnte. "Die Mannschaft hat im Frühjahr eine sensationelle Performance abgeliefert und genießt darum unser uneingeschränktes Vertrauen, weshalb sich der Kader nur geringfügig verändern wird. Christoph Stürzl beendet seine Karriere und wollen den Kapitän adäquat ersetzen. Viel wird sich nicht tun", spricht der Sportchef von ein, zwei möglichen Neuerwerbungen. Bis auf Stürzl steht das aktuelle Personal auch in der neuen Saison zur Verfügung.

 

"Das sensationelle Frühjahr ist nicht zu wiederholen"

Unter dem neuen Trainer-Duo wird am kommenden Montag die Vorbereitung in Angriff genommmen und am 12. Juli gegen Hellmonsödt das erste Testspiel bestritten. Auch wenn nach der sensationellen Rückrunde die Erwartungshaltung gestiegen ist, wird bei Sportunion der Ball flach gehalten. "Der Kader verändert sich kaum und verfügen über eine starke Mannschaft, dennoch ist das sensationelle Frühjahr nicht zu wiederholen. Wir trauen uns aber einiges zu und wollen uns im oberen Tabellendrittel präsentieren", so Jobst. "Nach nur einer Saison in der Landesliga wäre es vermessen, vom Aufstieg zu sprechen. Denn in der neuen Meisterschaft ist mit einer ungemein ausgeglichenen Liga zu rechnen, wird es keinen Alleingang, wie zuletzt von Bad Schallerbach, geben. Aus heutiger Sicht sind Dietach oder St. Magdalena stark einzuschätzen. Zudem muss man die beiden Mannschaft aus Marchtrenk auf der Rechnung haben."

 

Wahl zum Spieler der Saison 2018/19

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter