Union Katsdorf: Flottes Derby trotz Nullnummer spannend

altaltRund 300 Zuschauer verfolgten das Spitzenspiel der Landesliga Ost und bekamen auch eine rassige Partie, in der keine der beiden Mannschaften die erste Saisonniederlage beziehen wollte, zu sehen. Die Union Katsdorf und die DSG Union Perg behielten nach einem torlosen Unentschieden ihre weiße Weste. Die Gastgeber hatten zwar leichte Vorteile, konnten am Samstag den Ball jedoch nicht im Perger Tor unterbringen.

Erste Chance nach 30 Sekunden
Gleich mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Kitzmüller brachten die Gäste aus Perg den Ball hoch Richtung Strafraum der Katsdorfer. Eine ungeschickte Abwehr der Heimischen bescherte nach nur 30 Sekunden der Berlesreiter-Elf die erste Chance im Spiel, jedoch war Katsdorfs Torwart Joachim Sommer hellwach und konnte einen Schuss aus gut 20 Metern mit einer schönen Parade zur Ecke klären. Doch ab diesem Zeitpunkt bestimmten die Hausherren das Spiel und kamen vor allem über die Seiten immer wieder gefährlich vor das Perger Tor. Alleine die Hereingaben, oder der letzte Pass wollten nicht gelingen.

Elfmeteralarm, im Katsdorfer Strafraum
In Minute 29 tankte sich einmal mehr Katsdorfs Jürgen Pendlmayr durch die Abwehr der Gäste, der Abschluss viel jedoch wie schon zuvor zu unentschlossen aus. Nur zwei Minuten später ein satter Schuss von Wilhelm Grof, der nur knapp am Gästetor vorbeiging. Die folgenden Minuten gehörten dann wieder den Machländern. In Minute 34 kam Perg zur wohl größten Chance in Halbzeit eins: Nach einer verunglückten Rückgabe von Jürgen Weissengruber war Ex-Bundesliga-Profi Zoltan Fülöp zur Stelle, wurde jedoch ganz alleine vor dem Katsdorfer Tor von Keeper Sommer geschickt abgedrängt. Wenige Minuten später dann Elfmeteralarm im Katsdorfer Strafraum, als Fülöp umgestoßen wurde, die Pfeife des Unparteiischen jedoch stumm blieb. So ging es nach relativ ausgeglichenen 45 Miniten torlos in die Kabinen.

Rössl-Flanke klatscht an die Stange
In der zweiten Halbzeit kamen die Heimischen dann mit mehr Schwung aufs Feld und hatten in der 49. Minute nach einem Patzer in der Perger Hintermannschaft durch Goalgetter Benjamin Tautscher auch die erste Chance, Gästegoalie Thomas Schweiger konnte den Ball aber gerade noch vor der Linie klären. In Minute 68 wieder eine schöne Aktion der Katsdorfer über Weissengruber, der mit einem gelungenen Pass Pendlmayr in Schussposition brachte, Pergs Kapitän Andreas Reisinger konnte das Geschoss aber noch entscheidend ablenken. Nur zwei Minuten später die größte Chancen des gesamten Spieles: Nach einem Flankenversuch von Eric Rössl veränderte der Ball unvorhergesehen seine Flugbahn, klatschte an die Innenstande des Perger Tores und landete schließlich in den Armen von Schlussmann Schweiger. Trotz klarer Feldüberlegenheit der Heimischen in Halbzeit zwei  blieb es bis zum Schlusspfiff beim 0:0-Unentschieden.

Andreas Wögerbauer (Kapitän Union Katsdorf): "Die erste Halbzeit war meiner Meinung nach sehr ausgeglichen. Nach der Pause waren wir stärker, konnten an diesem Tag den Ball aber einfach nicht im Perger Tor unterbringen. Trotz allem bin ich mit dem einen Punkt zufrieden, sind wir doch in dieser Saison noch immer ungeschlagen."

Andreas Reisinger (Kapitän Union Perg): "Ich bin mir nich sicher, ob der Punktgewinn glücklich war, da wir in der ersten Halbzeit zwei gute Torchancen hatten und uns zudem ein Elfmeter vorenthalten wurde. Katsdorf hat eine sehr gute Mannschaft, war auch der erwartet schwere Gegner und in der zweiten Halbzeit auch klar überlegen. So gesehen sind wir mit der Punkteteilung zufrieden. Besonders hat mich das gelungene Debüt des jungen Lukas Freudenthaler gefreut, der im zentralen Mittelfeld den verletzten Bernd Himmelbauer sehr gut vertreten und seine Aufgabe hervorragend gemeistert hat."


Christian Lehner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter