Blau-Weiße Jungs Linz: "Arbeiten nicht ergebnisorientiert"

Die Blau-Weißen Jungs Linz blicken auf ein sportlich erfolgreiches Jahr zurück. Die Amateure des Erstligisten krönten sich im letzten Sommer zum Meister der Bezirksliga Nord und wussten einen Stock höher vor allem in der ersten Herbsthälfte zu gefallen. Die blutjunge Mannschaft von Trainer Robert Bartosiewicz weist einen Altersschnitt von nur 18,5 Jahren auf und überwintert in der Landesliga Ost als Fünfter im oberen Drittel der Tabelle. "Wir sind mit dem letzten Jahr überaus zufrieden, arbeiten aber nicht ergebnisorientiert, sondern sind bestrebt, die Talente auszubilden und zu entwickeln, damit ihnen der Sprung in den Profi-Bereich gelingt" erklärt Sportchef Werner Mayer, der im Herbst bei den Expertentipps mit 21 Punkten einen Rekord aufstellte und quasi einen Zähler mehr sammelte als die Jung-Kicker in der Landesliga.

 

Exzellenter Start, aber Probleme in der zweiten Herbsthälfte

Der Aufsteiger kam exzellent aus den Startblöcken, feierte in den ersten sieben Runden fünf Siege und war zu diesem Zeitpunkt gleichauf mit Herbstmeister Bad Leonfelden. In der zweiten Herbsthälfte taten sich die jungen Linzer schwer, konnten in den übrigen sechs Spielen keinen "Dreier" einfahren und ergatterten nur vier Punkte. "Der unterschiedliche Saisonverlauf ist auch damit zu begründen, dass viel experimentiert bzw. umgestellt wurde, um die Talente für den Profi-Bereich vorzubereiten. Zudem fehlt aufgrund der Jugend die Erfahrung, sind den Jungen viele unnötige Fehler unterlaufen", spricht Mayer einen Teil der 18 Gegentore an. "Bei zwölf davon haben wir uns dumm angestellt und Geschenke verteilt. Auch wenn wir vorne gerne öfter getroffen hätten, sind wir in der Offensive gut aufgestellt. Wir erarbeiten uns in jedem Match viele Chancen, an deren Verwertung hapert es jedoch".

 

Im Donaupark seit 27. April 2019 ungeschlagen

Die drei bisherigen Niederlagen mussten die Blau-Weißen durchwegs in der Fremde einstecken. Das in die Jahre gekommene Donaupark-Stadion ist jedoch eine Festung, ist der Aufsteiger am Donauufer seit 27. April 2019 ungeschlagen und feierte in den letzten neun Heimspielen sechs Siege. "Wir freuen uns über die Heimstärke. Das war in der Vergangenenheit aber nicht immer so, denn vor geraumer Zeit waren wir in der Fremde stärker als im Donaupark", weiß der Sportchef. Auch wenn das Ergebnis aufgrund der beiden unterschiedlichen Herbsthälften ungewöhnlich zustandegekommen ist, sind wir in der Landesliga angekommen und haben uns in der Hinrunde über weite Strecken gut präsentiert".

 

Fünf Neuerwerbungen und sechs Abgänge

Beim Trainingsauftakt fand Coach Bartosiewicz einen stark veränderten Kader vor. Mit den Lijesnic-Brüdern, Drazen (Michaelnbach) und Misel (Deutschland), sowie Stjepan Kovacevic (Kuchl), Stefan Mihajlovic (Serbien) und Nicolas Vanbeselaere (Frankreich) stehen fünf neue Kräfte zur Verfügung. Milan Ziric (FC Wels), Dominik Ivkic (Traun), Daniel Knezevic (Hörsching) und Dusan Zuza (Kematen) haben den Verein hingegen verlassen. Auch Bikram Minhas, der aus privaten Gründen nach Kanada zurückkehrte, sowie Yilltrim Sulejmani sind im neuen Jahr nicht dabei. Auch Bernhard Janeczek, der nach einer Verletzung wieder fit und fixer Bestandteil des Profi-Kaders ist, und Gerhard Dombaxi (Kreuzbandriss) stehen in der Rückrunde nicht zur Verfügung. Zudem ist der 18-jährige Sekou Sylla, der im Herbst sein großes Talent unter Beweis stellte, am Sprung in die erste Mannschaft. "Auch wenn die Abgänge nicht ohne sind, ist der Kader im Winter vermutlich stärker geworden", ist Werner Mayer mit der aktuellen Personalsituation zufrieden.

 

Empfindliche Niederlagen in den Testspielen

Der Tabellenfünfte hat bereits acht Testspiele in den Beinen und musste fünf zum Teil heftige Niederlagen einstecken: 4:0 gegen FC Wels, 7:4 gegen Kronstorf, 1:1 gegen Grieskirchen, 1:4 gegen Weißkirchen, 0:3 gegen Micheldorf, 1:7 gegen Union Perg, 0:10 gegen Edelweiß Linz und 3:5 gegen Freistadt. "Die überwiegend negativen Resultate sind vor allem dem Verletzungsteufel geschuldet. So mussten wir bis zu acht Spieler vorgeben und haben gegen Edelweiß in der zweiten Halbzeit praktisch mit einem kompletten U18-Team gespielt. Zudem sind unsere Gegner, bis auf Kronstorf und Freistadt, in höheren Ligen aktiv und dementsprechend stark", begründet Mayr die bislang negativen Ergebnisse. "Gegen den FC Wels waren wir komplett und haben den Regionalligisten klar besiegt". Am kommenden Freitag messen die jungen Linzer mit Bezirksligist Julbach die Kräfte.

 

Zuversicht im Donaupark

Am Ende des vergangenen Jahres sorgten finanzielle Probleme für Unruhe im Donaupark. "Die Situation war und ist nicht einfach und beschäftigt auch die zweite Mannschaft, wenngleich wir unser Ding durchziehen. Es gibt einen finanziellen Engpass, doch die Profis und Angestellten wurden stets pünktlich bezahlt. Der Verein ist aus dem Gröbsten raus, aber noch nicht über dem Berg. Der Weg ist - auch aufgrund der aktuellen Stadion-Situation - steinig, aber beim FC Blau-Weiß Linz wird der Ball auch in Zukunft rollen", sagt Werner Mayer. "Natürlich sind wir bemüht, in der Landesliga den eroberten fünften Platz zu behaupten. Wir wollen sehenswerten Offensivfußball spielen, eine anständige Rückrunde absolvieren und keinesfalls in Abstiegsgefahr geraten. Aber auch im Frühjahr ist das Primärziel, die Talente zu formen und weiter zu entwickeln. Aus diesem Grund ist es für einen möglichen weiteren Aufstieg zu früh".

 

Zugänge:
Drazen Lijesnic (Union Michaelnbach)
Stjepan Kovacevic (SV Kuchl)
Misel Lijesnic (zuletzt Deutschland)
Stefan Mihajlovic (Serbien)
Nicolas Vanbeselaere (Frankreich)

Abgänge:
Milan Ziric (FC Wels)
Dominik Ivkic (SV Traun)
Daniel Knezevic (SC Hörsching)
Dusan Zuza (ASK Kematen)
Bikram Minhas (Kanada)
Ylltrim Sulejmani (?)

Transferliste OÖ Landesliga Ost

Bisherige Testspiele:
  4:0 gegen FC Wels (RLM)
  7:4 gegen SC Kronstorf (BLO)
  1:1 gegen SV Grieskirchen (OÖL)
  1:4 gegen SPG Weißkirchen/Allhaming (OÖL)
  0:3 gegen SV Micheldorf (OÖL)
  1:7 gegen Union Perg (OÖL)
0:10 gegen Union Edelweiß Linz (OÖL)
  3:5 gegen SV Freistadt (BLN)

Testspiele-Übersicht OÖ Landesliga Ost

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter