ATSV Neuzeug: Kreuzbandriss im ersten Testspiel

In der abgebrochenen Saison der Landesliga Ost stand der ATSV Neuzeug auf dem vorletzten Platz. Auch im zweiten Jahr nach dem Aufstieg in Oberösterreichs zweithöchste Spielklasse geht es für die Neuzeuger vor allem darum, in der Liga zu bleiben. "Die Qualität dazu ist vorhanden, müssen sie jedoch auf den Platz bringen. Zudem müssen alle Spieler begreifen, dass Sie im Training und Spiel zumindest 100 Prozent geben müssen, um konkurrenzfähig zu sein und bestehen zu können", ist Trainer Hannes Zauner mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung alles andere als zufrieden.

 

Je vier Zu- und Abgänge

Benedikt Machreich (St. Florian), Danijel Dramac (Bad Hall), Philipp Riener (Aschach/Steyr) und Ernes  Begic (Sierning) haben im Sommer den letztjährigen Aufsteiger verlassen. Coach Zauner stehen mit Attila Cziraki und Stefan Zeilinger (beide Aschach/Steyr) sowie Robert Artmayr (Schiedlberg) und Niklas Klapf (Molln) aber ebenso viele neue Kräfte zur Verfügung. "Torjäger Cziraki soll Dramac ersetzen und Zeilinger den Abgang von Machreich kompensieren. Da wir bei ruhenden Bällen große Probleme hatten, soll Artmayr die Gefährlichkeit bei Standards erhöhen. Zudem ist mit Klapf ein junger Linksfuß zu uns gewechselt, der in der Offensive wirbeln soll", ist der Trainer mit den Transferaktivitäten zufrieden.

 

Sieglose Testspiele - Bernhard Zauner mit Kreuzbandriss außer Gefecht

Nach drei Testspielen wartet der ATSV noch immer auf einen Sieg: 2:2 gegen Micheldorf, 1:1 gegen Garsten und 2:4 gegen Pregarten. "Wir konnten kein Match gewinnen, aber es waren auch zwei OÖ-Ligisten unsere Gegner. Die Ergebnisse spielen noch keine Rolle, vielmehr schmerzt uns der langfristige Ausfall meines Bruders", spricht der Trainer den Kreuzbandriss von Bernhard Zauner an, den der 28-Jährige im Testspiel gegen Pregarten erlitten hat. "Nicht nur der langfristige Ausfall meines Brudes bereitet mir Sorgen, auch den bisherigen Verlauf der Vorbereitung hätte ich mir ganz anders vorgestellt. So ist urlaubsbedingt und aus anderen Gründen die Trainingsbeteiligung nicht zufriedenstellend und weit vom Landesliga-Niveau entfernt", ortet Hannes Zauner bei etlichen Spielern mangelnde Einstellung. In der ersten Runde des Transdanubia Landescups treffen die Neuzeuger am kommenden Freitag auf OÖ-Ligist Union Perg.

 

Beinharter Abstiegskampf

Nicht zuletzt aufgrund der Probleme in der bisherigen Vorbereitung erwartet den ATSV Neuzeug in der neuen Saison ein beinharter Abstiegskampf. "Ähnlich wie im letzten Jahr geht es ab dem ersten Spiel gegen den Abstieg. Wir verfügen über ein gewisses Potenzial, um die Klasse zu halten, muss aber jeder einzelne Spieler mit der richtigen Einstellung uns Werk gehen, hart arbeiten unde beherzt kämpfen", hofft der Trainer, dass seine Spieler in den restlichen zweieinhalb Wochen der Vorbereitung den Schalter umlegen können.

 

Zugänge:
Attila Cziraki (FC Aschach/Steyr)
Stefan Zeilinger (FC Aschach/Steyr)
Robert Artmayr (Union Schiedlberg)
Niklas Klapf (SPG SV Molln)

Abgänge:
Benedikt Machreich (Union St. Florian)
Danijel Dramac (Union Bad Hall)
Philipp Riener (FC Aschach/Steyr)
Ernes Begic (SV Sierning)

Transferliste

Bisherige Testspiele:
2:2 gegen SV Micheldoirf (OÖL)
1:1 gegen SV Garsten (BLO)
2:4 gegen SPG Pregarten (OÖL)

Testspiele-Übersicht 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter