BW Linz Amateure: Neuer Coach und Top-Transfers sollen Ligaverbleib garantieren

Es ist wohl nicht übertrieben, der Hinserie aus Sicht der Blau-Weiß Linz Amateure das Prädikat katastrophal zu verleihen. Die Mannschaft, welche im Sommer wichtige Stützen verloren hatte, fand praktisch zu keinem Zeitpunkt des Herbstes so richtig in den Rhythmus. Insbesondere zwei Aspekte schenken dem Tabellenletzten der Landesliga Ost aktuell aber Hoffnung: Im Vergleich zu den Teams, die sich in ähnlichen Gefilden des Rankings befinden, hat man eines, teilweise sogar zwei Matches weniger absolviert. Zudem startete man jüngst eine Transferoffensive, die gegenwärtig noch nicht beendet ist. Ligaportal.at sprach mit dem sportlichen Leiter Werner Mayer.

 

Ligaportal: In den ersten neun Partien gelangen lediglich sieben Zähler. Was waren die Gründe für den Negativlauf?

Mayer: „Wir hatten im Sommer zehn Abgänge. Darunter waren zwei Profis und fünf Regionalligaspieler. Natürlich ist das primäre Ziel der Amateure, Akteure auszubilden. Trotzdem hätte ich mir mit der neuen Mannschaft tabellarisch schon mehr erwartet. Wir hatten eigentlich das Tabellenmittelfeld im Blick – wie etwa den fünften Rang, den wir zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs innehatten. Zudem setzte uns die Corona-Pause zu. Ein 26-jähriger gestandener Landesligaspieler steckt das etwa besser weg als ein junger Akteur. Diese leiden am meisten unter so einer langen Pause. Taktisch ist da zum Beispiel einiges verlorengegangen.“

Ligaportal: Unmittelbar vor Beginn der Winterpause ging man mit Trainer Robert Bartosiewicz getrennte Wege. Was waren schlussendlich die ausschlaggebenden Gründe?

Mayer: „Mit ihm hat eigentlich alles gepasst. Ich war zufrieden mit seiner Arbeit. Immerhin hatte er einen großen Anteil daran, dass die zwei erwähnten Akteure den Sprung zu den Profis geschafft haben. Die Trennung erfolgte dann aber in beiderseitigem Einvernehmen aufgrund von Erfolglosigkeit.“

Ligaportal: Sein Nachfolger ist Samir Hasanovic. Warum fiel die Wahl auf ihn?

Mayer: „Zunächst ist mir wichtig zu sagen, dass wir auf ihn zugekommen sind und er sich nicht angeboten hat. Der Kontakt erfolgte zudem erst nach seinem Engagement in Freistadt. Samir ist ein gestandener Trainer mit Oberösterreich-Liga-Erfahrung. Mir war wichtig, einen Mann zu holen, der sich zu 100% mit dem Verein identifiziert. Sonst kommst du da hinten nicht raus.“

Ligaportal: Wie schlimm wäre ein Abstieg der Amateure für den Verein?

Mayer: „Das müssen wir mit aller Gewalt verhindern. Wir müssen die Liga unbedingt halten. Alles andere wäre ein extremer Rückschritt. Ein Abstieg kommt nicht infrage. Wir werden den Klassenerhalt auch schaffen. Die Transfers stimmen mich positiv.“

Ligaportal: Was habt ihr bereits realisiert?

Mayer: „Milan Ziric kehrt vom FC Wels zurück. Das ist ein super Transfer für uns. Als Innenverteidiger war er unser Kapitän. Er bringt die nötige Erfahrung mit. Ebenfalls von den Welsern kommt Mihajlo Mackic. Kenan Zeckanovic haben wir von den Juniors OÖ verpflichtet. Und dann gibt es noch einen Spieler aus der Landesliga Ost, der unbedingt zu uns kommen will, dessen Namen ich aber noch nicht nennen kann. Das ist ein junger Innenverteidiger mit großem Potential.“


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter