„In zwei Wochen können wir wohl einen neuen Trainer präsentieren!“ – Katsdorfs Obmann Paul Aigner im Interview

Nach drei richtig erfolgreichen Jahren, die im Zeichen einer absolut kontinuierlichen Entwicklung standen, trennen sich die Wege vom aktuell Zweitplatzierten der Landesliga Ost Union Katsdorf und Trainer Samir Gradascevic. Der 43-jährige Bosnier heuert beim OÖ-Ligisten DSG Union Perg an – ein Schritt, der bei aller gegenseitiger Wertschätzung und gemeinsamer Erfolgsstory für die Katsdorfer die Chance mit sich bringt, für neue Impulse zu sorgen. Der Verein ist, was die Suche nach einem Nachfolger betrifft, bereits weit fortgeschritten. Ligaportal.at sprach mit Obmann Paul Aigner.

 

Ligaportal: Wie habt ihr die Entscheidung von Samir Gradascevic aufgenommen?

Aigner: „Für uns kam das nicht überraschend. Wir haben uns vor zwei Monaten schon mit ihm zusammengesetzt und für klare Verhältnisse gesorgt. Damals haben wir ausgemacht, dass wir noch bis Sommer zusammenarbeiten und sich die Wege dann trennen. Das alles erfolgte aber nicht im Streit. Beide Seiten haben gemerkt, dass die Zeit für eine Veränderung gekommen ist.“

Ligaportal: Unter Samir Gradascevic platzierte sich die Union Katsdorf stets unter den Top-4 der Tabelle. Was zeichnet ihn als Trainer aus?

Aigner: „Es waren drei erfolgreiche Jahre mit ihm. Er ist ein bodenständiger Trainer, der auf die eigene Jugend setzt und diese forciert. Als er kam, haben uns wichtige Spieler verlassen. Er sagte damals aber sofort, dass wir keine großen Neuverpflichtungen tätigen, sondern ganz klar auf den Nachwuchs setzen. Das hat super funktioniert bei uns.“

Ligaportal: Wer hat bis Sommer nun die Verantwortung für die Truppe, was beispielsweise die Organisation des Heimtrainings betrifft?

Aigner: „Das macht Co-Trainer Reinhard Weitersberger. Ich glaube aber ohnehin nicht mehr, dass im Frühjahr noch einmal der Ball rollen wird.“

Ligaportal: Wie sieht es mit der Suche nach einem Nachfolger für Samir Gradascevic aus? Könnt ihr schon etwas vermelden?

Aigner: „Mit zwei Trainern sind wir schon relativ weit. Da sind nur noch Kleinigkeiten zu klären. Ich denke, dass wir in zwei Wochen einen neuen Trainer präsentieren können. Es ist ja auch so, dass die Kaderplanung für die neue Saison dann schon losgeht – wenn wir überhaupt etwas machen im Sommer.“

Ligaportal: Kann man sagen, in welchen Ligen diese beiden Trainerkandidaten arbeiten?

Aigner: „Einer ist aktuell in der Bezirksliga. Der andere war in der Oberösterreich-Liga tätig.“

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter