Vereinsbetreuer werden

Grüße von der Tabellenspitze: Union PROCON Wohnbau Dietach mit starker Hinrunde zufrieden!

„Die Stimmung ist sehr gut bei uns“, zieht Union PROCON Wohnbau Dietachs Sektionsleiter Harald Schreiberhuber zufrieden Resümee aus dem bisherigen Saisonverlauf. In der Tat lässt ein Blick auf die Tabelle der Landesliga Ost zur Winterpause wenige Punkte zur Kritik offen: So grüßt der Club seine Ligamitstreiter mit der stolzen Bilanz von 9 Siegen, 2 Remis und 2 Niederlagen von der Tabellenspitze. „Wir wollten unbedingt Erster zur Halbzeit werden, haben es auch geschafft unsere Spielweise wie geplant durchzuziehen“, ergänzt Schreiberhuber, spricht jedoch auch die wohl nicht nur in Dietach herrschende Skepsis an, was eine Fortführung des Ligabetriebes angeht: „Momentan ist es mit den Zahlen und Regeln, die sich immer wieder ändern, so schwer zu prognostizieren, ob und wie es weitergehen wird“.

Mit Konstanz auf dem Weg zum Titel?

Eine Weiterführung des Ligabewerbs vorausgesetzt, rechnet sich Schreiberhuber gute und realistische Chancen aus, auch zur Rückrunde ganz vorne angreifen zu können. Nicht nur haben die Dietacher derzeit keine langfristigen verletzungsbedingten Ausfälle zu kompensieren, auch plant man keine oder lediglich geringfügige Änderungen am Kader vorzunehmen: „Wir haben bislang keine fixen Abgänge und wollen die Mannschaft auch so gut wie möglich so behalten. Wir haben keine Verletzten und sollten mit einem Top-Kader wieder in die Rückrunde starten können – wenn es möglich ist“. Sofern es die Begebenheiten ermöglichen, ist für eine optimale Vorbereitung auf die Rückrunde auch ein Trainingslager geplant.

„Es hat das eine oder andere Spiel gegeben, das sicher noch ausbaufähig war. In denen hätten wir noch klarer und dominanter sein und unsere Torchancen besser nutzen müssen“, zeigt der Dietacher Funktionär mit der noch nicht optimalen Chancenauswertung die Hauptbaustelle des Vereins auf, an deren Rädchen noch über die Pause geschraubt werden soll.

 

Konkurrenz um die Tabellenspitze

Prinzipiell sieht Schreiberhuber die Dietacher auf einem hervorragenden Weg, um auch in der Rückrunde um die Top-Platzierungen im Ligatableau zu kämpfen: „Unser Ziel ist ganz klar die Oberösterreich-Liga, das war von Haus aus so geplant und haben wir auch immer so gesagt. Bad Leonfelden und der SC Marchtrenk sind auch zwei Mannschaften, die man auf dem Radar haben sollte. Im Endeffekt glaube ich, dass es zwischen uns und Leonfelden entschieden wird – mal schauen, wer am Ende den längeren Atem haben wird“.

 

Redakteur: Matthias J. Bilo

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter