Vereinsbetreuer werden

Aufbruchstimmung beim SC Marchtrenk: Viele Erneuerungen für optimalen Rückrundenstart!

Mit 24 Punkten zur Winterpause hat sich der SC Marchtrenk in der Landesliga Ost unter den Top-Mannschaften der Liga etabliert. Der sportliche Leiter des SC, Christian Baschlberger, zeigt sich angesichts der Situation zufrieden: „Momentan ist die Stimmung, was das Vereinsleben anbelangt durchaus positiv“, hierzu tragen nicht nur lobenswerte sportliche Resultate aus der Hinrunde bei, sondern auch die vorherrschende Aufbruchstimmung innerhalb des Clubs.

 

Sanierungsmaßnahmen beim SC

„Wir machen gerade einige Sachen neu bei uns: Wir fangen gerade mit dem Vereinsheim an, die Terrasse und Tische werden neu gemacht und über den Winter wird das Vereinsheim umgebaut. Da wir auch mit unseren Plätzen am Limit sind, möchten wir auch im nächsten Jahr einen Platz dazugewinnen“, präsentiert Baschlberger stolz die Pläne, die gerade hinsichtlich einer Modernisierung verschiedener Bereiche des Vereins geschmiedet werden. „Unser Hauptfeld ist in der Liga ja schon ein bisschen verschrien, da wollen wir jetzt schnellstmöglich eine Lösung finden.“

Kaderplanung 2022

Für die zweite Saisonhälfte plant der SC, auch durch die Vermeidung von vielen Transfers, weiter den Anschluss an das Spitzenfeld der Liga zu halten. Der Club hat keine Transfers geplant, wobei Baschlberger nicht ausschließt, aus derzeit wohlbekannten Gründen früher oder später noch auf dem Transfermarkt tätig werden zu müssen: „Wenn man sich nicht impfen lässt, wird es ganz schwierig, dass man bei uns Fußballspielen darf. Wir müssen da jetzt mal schauen, ob es den einen oder anderen gibt, für den das gar nicht in Frage kommt. Wenn einer dadurch eine Pause vom Fußball macht, muss man natürlich über einen neuen Spieler nachdenken.“

Ziele für die zweite Saisonhälfte

„Wenn wir die Frühjahrssaison durchspielen, denke ich, dass Dietach das aufgrund der Kaderqualitäten durchspielen wird“, ist sich Baschlberger mit seinem Tipp für den Meisterschaftsfavoriten schon recht sicher. Für seinen Verein, den SC Marchtrenk, erhofft er sich, an bisher gezeigte, recht konstante Leistungen anknüpfen zu können: „Nachdem man ja nie schlechter werden will, wäre es nett, wenn wir vielleicht sogar noch einen Platz besser werden könnten. Realistisch glaube ich, wenn wir am Ende zwischen Platz 3 und 5 sind, können wir schon ganz zufrieden sein.“

 

Redakteur: Matthias J. Bilo

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter