Vereinsbetreuer werden

„Wir geben alles, dass wir Meister werden und nächste Saison Oberösterreich-Liga spielen!“ – Dietachs Trainer Daniel Ruttensteiner im Interview

Nicht erst seit gestern kristallisieren sich in der Landesliga Ost mit der Union Procon Wohnbau Dietach und der SU Vortuna Bad Leonfelden zwei absolut ambitionierte Vereine heraus, die mit kontinuierlicher Arbeit, der nötigen Finanzkraft und vergleichsweise qualitativ hochwertigen Kadern in die Oberösterreich-Liga drängen. Wären die vergangenen beiden Spielzeiten nicht annulliert worden, würden beide aktuell mit großer Wahrscheinlichkeit Vertreter eben genannter Klasse sein. Ligaportal.at sprach mit Daniel Ruttensteiner, Trainer des Teams, das sich im zurückliegenden Herbst in die Pole-Position in Sachen Titelrennen gebracht hatte.

 

Ligaportal: These: Die Union Dietach oder die SU Bad Leonfelden wird schlussendlich Meister der Landesliga Ost. Stimmen Sie zu?

Ruttensteiner: „Ja, obwohl man auch ein Auge auf Viktoria Marchtrenk haben muss. Sie haben die beste Offensive der Liga. Wenn sie in der Defensive stabiler werden, sind sie ein Mitfavorit. Sie haben gute Einzelspieler und jetzt mit David Plavac einen starken Torwart dazubekommen. Ab der ersten Runde waren Dietach und Bad Leonfelden die zwei Favoriten. Ich weiß nicht, wie aktiv Bad Leonfelden im Winter auf dem Transfermarkt ist. Wir konzentrieren uns nur auf uns. Wir geben alles, dass wir heuer Meister werden und in der kommenden Saison in der Oberösterreich-Liga spielen.“

Dietach Trainer

Beobachtet das Geschehen auf dem Rasen: Trainer Daniel Ruttensteiner

 

Ligaportal: Was stimmt Sie optimistisch, dass ihr am Ende tatsächlich ganz oben steht?

Ruttensteiner: „Die Aufbruchstimmung im Verein. Jeder arbeitet am Ziel Oberösterreich-Liga und gibt dafür 100%. Ich habe zudem einen guten Kader mit der nötigen Breite und einer hohen Qualität der Einzelspieler. Wenn wir von Verletzungen verschont bleiben, bin ich schon sehr optimistisch.“

Ligaportal: Was hat sich bei euch bereits auf dem Transfermarkt getan?

Ruttensteiner: „Wir haben einen Abgang. Alexander Danninger wechselt zu Vorwärts Steyr 1b. Es ist schade, dass er uns verlässt, weil er ein super Typ ist. Wir werden ihn aber mit jungen Spielern ersetzen. Sie werden in seine Rolle schlüpfen. Wir sind noch auf der Suche nach einem Offensivspieler, der variabel einsetzbar ist und die nötige Schnelligkeit mitbringt. Es war auch mein Wunsch an die Vereinsführung, dass wir uns mit einem solchen Spielertyp verstärken. Wir stehen mit einem Spieler in Verhandlungen und ich hoffe, dass wir bald eine Einigung erzielen. Ich kann verraten, dass dieser Akteur bislang höher als Landesliga gespielt hat.“

Dietach Berisha

Kam im Sommer 2020 vom Regionalligisten WSC Hertha Wels und traf im vergangenen Herbst satte zehn Mal: Denis Berisha

 

Ligaportal: Laufen die Planungen für die Oberösterreich-Liga bereits?

Ruttensteiner: „Ich als Trainer konzentriere mich nur auf die Rückrunde. Wir wissen, dass wir noch ganz schwierige Spiele vor uns haben. Da wird ein guter Start wichtig sein. Im Cup sind wir auch noch dabei. Ansonsten liegt alles in der Zukunft. Im Sommer wissen wir dann konkret, wie wir planen müssen. Wir sind optimistisch. Zu sicher sind wir uns aber nicht.“

 

Fotocredit: Union Dietach


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter