Union Pregarten: Trotz starker zweiter Halbzeit weiterhin Letzter

altaltIm Kellerderby der Landesliga Ost hoffte die Union Kornspitz Pregarten dem SV PFS Gallneukirchen die "Rote Laterne" mit auf die Heimreise geben zu können. Doch die Mannschaft von Trainer Dominik Thalhammer verlor auch das "6-Punkte-Spiel" und kassierte in den letzten fünf Runden die vierte Niederlage, während sich die Hackl-Elf mit dem zweiten Saisonsieg auf den zehnten Tabellenplatz verbessern konnte.

Ohne den verletzten Markus Weissenberger und Torjäger Michael Mayrhofer, der dem Sysem des Trainers zum Opfer fiel - das Tabellenschlusslicht versuchte es mit Nicolae Mates nur mit einem Stürmer - und vorerst auf der Bank Platz nehmen musste, begannen die Pregartner sehr vorsichtig. Aber auch die Gäste waren zunächst auf eine Stabilisierung der Defensive bedacht. Nach einer Viertelstunde gingen die Gallneukirchner in Führung, als Schiedsrichter Platzer nach einer ungeschickten Attacke im Pregartner Strafraum einen Elfmeter verhängte, den Stefan Wiesinger zum 0:1 verwandelte. In einer chancenarmen ersten Halbzeit durften ausschließlich die Gäste jubeln, erhöhte Lukas Koller nach knapp 30 Minuten auf 0:2.

Angesichts des Rückstands brachte Pregartnes Trainer Thalhammer, der heute seinen 40. Geburtstag feiert, zur zweiten Halbzeit mit Mayrhofer eine zweite Spitze. Nun agierten die Hausherren wesentlich offensiver und demzufolge auch gefährlicher. Es dauerte nur wenige Minuten, bis Kapitän Bernhard Danninger einen weiten Flankenball mit dem Kopf zum 1:2 versenkte. In der Folge hatte die Thalhammer-Elf ihre stärkste Phase und drängte auf den Ausgleich. Der fiel dann auch, als in Minute 67  Emir Macanovic einen Stanglpass von Mates mit der Ferse ins Gallneukirchner Tor beförderte. Das Spiel schien nun zu kippen - doch nur drei Minuten lang. Mit einem tollen Freistoß - genau ins Kreuzeck - brachte Tobias Mayr die Gäste erneut in Front. In der Schlussphase setzten die Pregartner alles auf eine Karte, doch Macanovic, Mayrhofer und Mates brachten bei guten Einschussgelegenheiten den Ball nicht im Tor unter. Und so machte der SV Gallneukirchen in der Nachzspielzeit den Sack endgültig zu, fixierte der kurz zuvor eingewechselte David Dutzler den 4:2-Auswärtssieg der Hackl-Elf.

Hermann Wolfsegger (Sektionsleiter Union Pregarten): "In der ersten Halbzeit, als wir mit nur einem Stürmer agiert haben, sind wir kaum zu Chancen gekommen. Aus den wenigen Möglichkeiten hat Gallneukirchen zwei Tore gemacht. Als der Trainer dann einen zweiten Stürmer brachte, haben wir das Spiel klar beherrscht, konnten ausgleichen und waren drauf und dran, das Blatt zu wenden. Der schnelle Gegentreffer war dann aber die Entscheidung, wenngleich wir in der Schlussphase einige Ausgleichschancen vorgefunden haben. Wie es scheint, haben wir derzeit die Seuche am Fuß, aber da müssen wir durch. Es werden auch wieder bessere Zeiten kommen."


Günter Schlenkrich

Foto: difr

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter