St. Martin/M.: Debakel beim neuen Tabellenführer

altaltAuch nach dem achten Spieltag der Landesliga Ost ist die Union Edelweiß Linz weiterhin mit "weißer Weste" unterwegs. Mehr noch, die Mannschaft von Trainer Christian Stumpf konnte den gestrigen Ausrutscher von Spitzenreiter Pichling (1:2-Niederlage bei Viktoria Marchtrenk) nützen und mit einem Kantersieg gegen die Union St. Martin/M. - nach einwöchiger Unterbrechung - wieder die Tabellenführung übernehmen.

Die rund 300 Besucher kamen bereits in der Anfangsphase auf ihre Kosten. Schon nach wenigen Minuten gingen die Hausherren nach einer Ecke durch Andreas Gahleitner in Führung. Doch kurz darauf schlug die Gästeelf von Trainer Franz Hofer zurück und konnte durch Stefan Lehner ausgleichen. Die nach zwei Siegen in Folge mit viel Selbstvertrauen angereisten Mühlviertler hatten danach sogar die Chance zur Führung, Stefan Neulinger brachte den Ball jedoch nicht im Linzer Tor unter.

In der Folge unterliefen den zunächst sehr engagierten Gäsrten zahlreiche individuelle Fehler, die von der Stumpf-Elf gnadenlos bestraft wurden. Zunächst brachte Mario Bogdan mit seinem siebenten Saisontor die Hausherren erneut in Front. Nach einer halben Stunde dann die Vorentscheidung: Mit einem Eigentor stellte St. Martins Patrick Kirchberger auf 3:1 und nur zwei Minuten später machte Christian Großalber alles klar. Kurz vor dem Halbzeitpfiff durften die heimischen Fans noch einmal jubeln, als Simon Priglinger-Simader den 5:1-Pausenstand fixierte.alt

Nach dem Wechsel schaltete der frischgebackene Tabellenführer zumindest einen Gang zurück und konnte St. Martin die Niederlage noch in Grenzen halten. Einmal musste Gästegoalie Jürgen Elmer aber doch noch hinter sich greifen, als Großalber mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag in der Schlussphase das halbe Dutzend voll machte und den 6:1-Kantersieg der Union Edelweiß besiegelte.

Dieter Mirnegg (Sportchef Union Edelweiß): "In der ersten Halbzeit haben wir den Zuschauern tollen Fußball geboten und konnten das Match vorzeitig entscheiden. Nach der Pause haben wir es dann etwas ruhiger angehen lassen und dennoch einen Kantersieg gefeiert. Somit stehen wir wieder an der Tabellenspitze, ist alles im grünen Bereich."

Franz Hofer (Trainer Union St. Martin/M.): "In den ersten 20 Minuten konnten wir das Spiel offen halten, dann haben wir mit groben Schnitzern es dem Gegner leicht gemacht. Das Spiel war leider schon zur Pause entschieden. Meine Mannschaft hat dann aber Charakter gezeigt und konnte den Schaden noch in Grenzen halten."


Günter Schlenkrich 


 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter