Naarn: Viertes Remis im vierten Heimspiel

altaltWährend es bei der DSG Union HB-Fliesen Naarn auf fremden Plätzen ausgezeichnet läuft und die Mannschaft von Trainer Thomas Engelmaier drei der vier Auswärtsspiele gewinnen konnte, durften die Fans im heimischen Donauwell-Stadion in der laufenden Saison der Landesliga Ost noch keinen einzigen Sieg bejubeln. Selbst gegen das bisherige Tabellenschlusslicht, Union Kornspitz Pregarten, das seit bereits sechs Runden auf einen vollen Erfolg wartet, reichte es im vierten Heimspiel nur zum vierten Unentschieden.

In der ersten Halbzeit servierten beide Mannschaften den rund 400 Besuchern nur Schonkost. Während der Aufsteiger eine weitere Niederlage verhindern wollte, fanden die Machländer einfach nicht ins Spiel. Die Engelmaier-Elf hatte sogar Glück, nicht mit einem Rückstand in die Pause zu gehen. Denn Pregartens Marius Mates scheitertete kurz vor dem Halbzeitpfiff mit einem Elfmeter an Naarns Torwart Martin Schweiger, der auch noch den Nachschuss parieren konnte.alt

Nach einer knackigen Kabinenpredigt von Trainer Engelmaier präsentierten sich die Naarner in der zweiten Halbzeit ihren Fans mit einem anderen Gesicht. Die Hausherren drängten von Beginn an auf den Führungstreffer, Harald Klinger und Almir Orascanin ließen zunächst jedoch gute Möglichkeiten aus. Nach 55 Minuten war dann aber der Bann gebrochen, erzielte Routinier Roman Gintersdorfer mit einem Schuss ins lange Eck das 1:0. Auch in der Folge blieben die Heimischen am Drücker, verabsäumten es jedoch den Sack zuzumachen. Und so gelang den Gästen in Minute 64 durch den zur zweiten Halbzeit eingewechselten Michael Mayrhofer der Ausgleich.

In der restlichen Spielzeit fanden zwar die Pregartner noch eine große Möglichkeit vor, die Mehrzahl an Chancen lag jedoch auf Seiten der Hausherren. Doch Pregartens Torwart Aleksandar Vilotic, der einige schwere Bälle hielt, war an diesem Tag nicht mehr zu bezwingen. So blieb es beim für die Union Naarn enttäuschenden 1:1-Remis. Während die Englmaier-Elf am Samstag gegen Asten erneut Heimrecht genießt, hofft die Union Pregarten nach der Abgabe der "Roten Laterne" im Heimspiel gegen Union Perg auf einen weiteren Punktezuwachs.

Thomas Engelmaier (Trainer Union Naarn): "Natürlich hätten wir gerne den ersten Heimsieg gefeiert und der war aufgrund der Vielzahl an Chancen durchaus möglich. Doch in der ersten Halbzeit haben wir ganz schlecht gespielt. Aber wir sind Realisten und wissen, dass wir nicht um den Meistertitel mitmischen können, denn viel mehr als der aktuell fünfte Tabellenplatz ist nicht möglich, wenngleich wir - gerade in den Heimspielen - schon einige Punkte haben liegen lassen."


Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter