SK St. Magdalena gewinnt großes Urfahraner Derby gegen SK ADmira

In der elften Runde der Landesliga Ost - powered by Count IT Group - gastierte der SK ADmira Linz beim SK. St. Magdalena. Vor dem Anpfiff dieses prestigeträchtigen Derbys erhoben sich die Zuschauer von ihren Sitzen, um in Gedenken, an die kürzlich verstorbene AD-Legende Heinz Nagl, eine Schweigeminute einzulegen. Im Spiel selbst begegneten sich die Teams eigentlich lange Zeit auf Augenhöhe, da aber die Hausherren einfach viel kaltschnäuziger vor dem Tor agierten, konnten sie schlussendlich mit 3:1 einen weiteren Derby-Sieg einfahren. "Der SKM agierte einfach mit mehr Durchschlagskraft und konnte deshalb auch gewinnen.", so AD-Kapitän Maximilian Schobesberger nach der Begegnung. (Jetzt Trainingslager buchen

 

Kaindlbinder kontert Kowatsch-Führung

Die Begegnung brauchte etwas Zeit um ein wenig Fahrt aufzunehmen, denn beiden Teams war anzumerken, dass sie vor allem erst einmal nicht in Rückstand geraten wollten. So gab es in der Anfangsphase eigentlich keine wirklich gefährliche Aktion. In der 20. Minute konnte sich plötzlich Thomas Altmann bis an die Grundlinie durchtanken, jedoch kam bei seinem Pass in den Rückraum Lukas Wurmlinger nicht mehr richtig an den Ball. Fast im direkten Gegenzug setzte Mehmet Görü den durchstartenden Matthias Kowatsch in Szene, der AD-Stürmer blieb eiskalt und vollstreckte zur Führung der Bachlberger (21.). Nun erarbeitet sich die ADmira eine optische Überlegenheit ohne dabei aber wirklich gefährlich zu werden. Kurz vor der Pause schlug der SKM eine hohe Flanke nach vor, ein Verteidiger haute am Ball vorbei, sodass Michael Kaindlbinder eben diesen aufnehmen konnnte und lässig zum 1:1 Ausgleich verwertete.

SKM einfach kaltschnäuziger

Nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste die die erste Duftmarke setzten. Ein Wagner-Schuss wurde abgeblockt und fiel Lukas Schmidsberger vor die Füße, jedoch scheiterte der Mittelfeldmotor an SKM-Keeper Jürgen Elmer (52.). kurz darauf wurde segelte auf der anderen Seite eine Flanke in den Strafraum, wo Michael Kaindlbinder komplett unbewacht die 2:1 Führung besorgte. Die ADmiraner gaben sich aber nicht auf und versuchten weiter Akzenten zu setzen. In der 61. Minute steckte Matthias Kowatsch auf Mehmet Görü durch, doch auch der Aussenbahnspieler konnte Jürgen Elmer nicht überwinden. Nur wenige Augenblicke später machten es die Hausherren besser. Als einige Bachlberger noch aufgrund einer Freistoß-Entscheidung lamentierten, schaltete Lukas Wurmlinger schnell und bediente Stefan Arzt, welcher gekonnt Marcel Schöffmann umkurvte und locker zum 3:1 einschob. Damit war die Partie eigentlich entschieden, denn in der letzten halben Stunde verwaltete der SKM seine Führung gekonnt und die ADmiraner kamen zu keinen nenenswerten Chancen mehr. Mit diesem Sieg rückte die Lindinger-Truppe bis auf einen Punkt an die ADmiraner heran.

Maximilian Schobesberger (AD-Akteur):

"Wir spielten zeitweise schon ganz gut, aber dann verloren wir den Ball auch wieder zu schnell, da hätten wir des Öfteren einfach den Ballbesitz sichern sollen. Die Gegentreffer entstanden allesamt aus individuellen Fehlern unsererseits, obendrein konnten wir auch unsere großen Chancen nicht verwerten und dann verlierst du gegen den SKM. Im Endeffekt war der Gegner durchschlagskräftiger."

Stefan Arzt (SKM-Spieler):

"Am Anfang taten wir uns schwer in die Partie zu finden. Es war ein bisschen ein Abtasten beiderseits. Beide Mannschaften trauten sich auch nicht viel zu. Aus der ersten Chance des Spiels gerieten wir in Rückstand, konnten aber postwendend, auch aus dem Nichts, den Ausgleichstreffer erzielen. In der zweiten Halbzeit war unsere Überlegenheit dann offensichtlich. Wir hätten auch noch mehr Tore erzielen können. Wir wollten diese drei Punkte unbedingt, wahrscheinlich auch etwas mehr als die ADmira. Nach zuletzt drei Niederlagen und einem Unentschieden war dieser Erfolg umso wichtiger."

Manuel Deixler (SKM):

"Wir fanden schlecht in die Partie und brauchten lange um dieses Derby anzunehmen. Die Körpersprache war in der ersten Halbzeit auch nicht gut. Wir schafften es aber dann aus der Kabine zurückzukommen und den Schalter umzulegen. Deshalb fielen die Tore dann auch im zweiten Spielabschnitt und am Ende war der Sieg nicht unverdient, denn die Führung verwalteten wir dann clever. Irgendwie gelingt es uns gegen die Bachlberger von der Leistung her meistens eine Punktlandung hinzulegen. Es hat sich einfach bewährt die ADmiraner hoch zu attackieren um ihnen keine Zeit zu geben, da müssen dann aber auch alle voll mitziehen. Auch in dieser Begegnung standen wir in der Schlussphase zu tief, sodass es ab dann nur mehr eine Willenssache war."

Die Besten: Michael Kaindlbinder, Jürgen Elmer (Beide SKM)

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter