Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

UFC Rohrbach-Berg bringt Liga-Neuling erste Niederlage bei

In der vierten Runde der Landesliga Ost empfing der UFC Pieno Rohrbach-Berg den ASKÖ SV Mauky`s Verfliesung Viktoria Marchtrenk und wollte sechs Tage nach einem überzeugenden Derbysieg in Vorderweißenbach einen "Dreier" nachlegen. Die Mühlviertler konnten ihr Vorhaben am Samstagnachmittag realisieren und feierten gegen einen weiteren Liga-Neuling einen klaren 5:1-Erfolg. Der amtierende Vizemeister der Landesliga West hingegen musste nach einem Gruppenwechsel den Platz erstmals als Verlierer verlassen.

 

Rohrbacher Offensivfeuerwerk - UFC mit früher 4:0-Führung

Nach dem Anpfiff vopn Schiedsrichter Bachler zündete der UFC sofort den Turbo und entschied das Match in den ersten 20 Minuten. In Minute acht eröffnete Jindrich Rosulek den Torreigen, als der Tscheche einen Flankenball von Stefan Berndorfer einnickte. 120 Sekunden später stand der Tscheche erneut im Mittelpunkt, knallte Rosulek das Leder aus spitzem Winkel ins kurze Eck. Von diesem Doppelschlag sollte sich die Gästeelf von Trainer Dominik Hamader nicht erholen, im Gegenteil. Die Mühlviertler boten den rund 150 Besuchern ein beeindruckendes Offensivfeuerwerk und schlugen nach rund 20 Minuten erneut doppelt zu. Zunächst wurde eine Flanke des starken Jan Leligdon aus dem Strafraum geköpft, ehe Berndorfer abzog und auf 3:0 erhöhte. Kurz danach musste Gästegoalie Simon Schindler abermals hinter sich greifen, als Benedikt Schaubmaier nach einer Flanke goldrichtig stand. Nach der 4:0-Führung schalteten die Hausherren einen Gang zurück, weshalb der SV Viktoria besser ins Spiel kam und fortan ebenbürtig war. Nach einer halben Stunde durften auch die Gäste jubeln, als Aaron Sternbauer eine Nachlässigkeit in der Rohrbacher Hintermannschaft zu nutzen wusste. Mehr als der Ehrentreffer sprang für die Hamader-Elf an diesem Tag aber nicht heraus, ging es mit 4:1 in die Pause.

 

Rosulek schnürt Dreierpack

Nach Wiederbeginn hatten hatten die Heimischen Spiel und Gegner im Griff und ließen im zweiten Durchgang nicht viel zu. Der SV Viktoria war an diesem Tag nicht in der Lage, dem Match eine Wendung zu geben und kassierte noch eine weiteres Gegentor. In Minute 70 wurde Markus Gahleitner im Marchtrenker Strafraum von den Beinen geholt - der "Man of the Match" verwandelte den fälligen Elfmeter, erhöhte Rosulek auf 5:1. In der restlichen Spielzeit bekamen die Zuschauer keine nennenswerten Höhepunkte zu sehen, somit änderte sich am Ergebnis nichts mehr, feierte der UFC Rohrbach binnen Wochenfrist den zweiten überzeugenden Sieg.

 

Markus Eisschiel, Sportchef UFC Rohrbach-Berg:
"In der ersten halben Stunde hat unsere Mannschafte die besten 30 Minuten seit einigen Jahren gezeigt, nach der frühen Entscheidung aber den Fuß vom Gas genommen. Wir konnten an den letztwöchigen Derbysieg nahtlos anknüpfen und verfügen aktuell über eine bärenstarke Offensive".

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung