Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

UFC Rohrbach-Berg klettert mit Auswärtssieg auf Rang drei [Video]

In der 12. Runde der Landesliga Ost traf mit der Heimmannschaft USV St.Ulrich die zweitbeste Defensive der Liga auf die Torgaranten von UFC PIENO Rohrbach-Berg, die in der heurigen Saison bereits 31 Mal ins Schwarze trafen und mit Jindrich Rosulek außerdem den besten Torschützen der Liga stellen. Am Ende setzte sich Rohrbach knapp mit 1:0 durch, was gleichbedeutend mit dem Sprung auf die dritte Tabellenposition ist.

Rohrbach mit Blitzstart 

Die etwa 150 Zuschauer hatten noch gar nicht ihre Plätze eingenommen, da hatte es im Gehäuse von St. Ulrich schon eingeschlagen! Bereits nach nicht einmal 2 Minuten setzte Legionär Jan Leligdon bei einem Angirff durch das Zentrum den jungen Benedikt Schaubmaier in Szene, der den Ball 25 Meter vor dem Tor annahm, sich in einer tollen Einzelaktion gegen die Abwehr der Heimischen durchsetzte, im 1:1 Torhüter Genshofer keine Chance ließ und souverän in die lange Ecke abschloss. In weiterer Folge entwickelte sich ein gutes, schnelles und ausgeglichenes Spiel, in dem Rohrbach die besseren Chancen vorfand. Einen Freistoß vom Rohrbacher Jonas Pechmann konnte Genshofer mit den Fingerspitzen ans Aluminium lenken, wenige Minuten später setzte St. Ulrich ein Ausrufezeichen. Christoph Kugfarth setzte zum Solo an und scheiterte erst am gut reagierenden Torhüter Strixner, der den Ball mit dem Fuß abwehren konnte. Alles in allem ging es nach 45 kurzweiligen Minuten mit einer knappen, aber verdienten Führung der Gäste in die Kabinen.

 

Tor UFC 2

Mehr Videos von UFC PIENO Rohrbach-Berg

 

Gäste bringen Vorsprung über die Zeit 

Die zweiten 45 Minuten des vom souveränen Schiedsrichter Schüttengruber geleiteten Spiels liefen etwas verhaltener an, es dauerte knapp 20 Minuten, ehe die Heimmannschaft aus St. Ulrich in Person von Christopher Pschernig die ersten Einschussmöglichkeiten vorfand. Erst verpasste er die Nachschussmöglichkeit nach einer Fußabwehr von Gästetorhüter Strixner um Millimeter, nur 60 Sekunden später traf er nach einem schönen Anspiel aus aussichtsreicher Position das Tor nicht. Rohrbach versuchte bei den sich bietenden Kontergelegenheiten die Vorentscheidung zu finden, der letzte Pass wollte jedoch nicht gelingen, weshalb sich den Zuschauern bis zum Schluss ein spannendes Spiel bot. In den letzten Minuten warf St. Ulrich noch einmal alles nach vorne und versuchte mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln den Ausgleich, der zu diesem Zeitpunkt aufgrund der Spielanteile wohl verdient gewesen wäre, zu erzielen. Rohrbach konnte die Heimischen, die in der Schlussoffensive zu keiner klaren Torchance mehr kamen, jedoch geschickt vom eigenen Tor weghalten, brachte die knappe Führung über die Zeit und gewann – aufgrund der besseren Effizienz nicht unverdient – in St. Ulrich mit 1:0. Während St.Ulrich durch die Heimniederlage auf Rang 10 abrutschte, hat Rohrbach nächste Woche sogar noch die Möglichkeit, auf Platz 2 zu überwintern.

 

Stimme zum Spiel:

Stefan Hartl, Trainer UFC Rohrbach-Berg:
Wir sind richtig gut ins Spiel gestartet, unser Spielplan ist voll aufgegangen. Nach dem schnellen 1:0 - einer super Aktion von Benedikt Schaubmaier - haben wir mit Fortdauer des Spiels ein bisschen die Kontrolle verloren. Am Ende hätte St. Ulrich durchaus den Ausgleich erzielen können, unterm Strich bin ich der Meinung, dass wir heute als glücklichere Mannschaft einen wichtigen Auswärtssieg feiern konnten! 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung