Union Vorderweißenbach mit Big Points bei Viktoria Marchtrenk

Die 14. Runde und somit der Auftakt in die Frühjahrsmeisterschaft der Landesliga Ost brachte auch das Duell zwischen dem ASKÖ SV Mauky´s Verfliesung Viktoria Marchtrenk und der Union Wippro Vorderweißenbach. Auch in Marchtrenk sah es nach dem Dauerregen der letzten Tage nicht danach aus, als könnte man ein reguläres Spiel durchführen, doch am Ende hatte der Wettergott Einsicht und auch der Spielleiter gab den Untergrund für das Match frei

 

Starke Hausherren können Chancen nicht nutzen

So stand dem Duell der beiden Mannschaften also nichts mehr im Wege und die Heimischen zeigten von Beginn an ihren Anspruch auf einen Heimsieg. Hoch motiviert legten die Jungs von Trainer Ewald Brenner los und konnten bereits nach wenigen Sekunden die ersten Strafraumszenen auf den Rasen bringen. Sofort stand auch der Unparteiische im Mittelpunkt, eine strittige Szene im Strafraum der Gäste nach einem vermeintlichen Vergehen an Rafael Karlovits wird aber nicht als Strafstoß bewertet und das Spiel läuft weiter. Die Gäste ihrerseits wollten dem hohen Anfangsdruck der Hausherren standhalten, hatten vorerst aber kein wirkliches Rezept. Vor allem mit vielen hohen Bällen verschaffte man sich zwar immer wieder kurz Luft, zu echten Angriffsbenmühungen reichte es vorerst aber nicht. Mehr als ein paar Halbchancen konnte die Müller-Elf vorerst nicht vorweisen, doch auch die Hausherren glänzten im Abschluss vorerst überhaupt nicht. Die besseren Chancen und Möglichkeiten zwar klar auf Seiten Marchtrenks, doch fehlende Konsequenz und Kaltschnäuzigkeit verhinderten bislang einen Treffer. Zu glücklos agierte man also auf beiden Seiten, folgerichtig wurden dann also ohne Tore die Seiten gewechselt.

 

Marchtrenk macht das Spiel, doch die Gäste machen den Treffer

Auch nach der Pause zeigen sich die Hausherren sehr bemüht, wollten die Punkte unbedingt in Marchtrenk behalten. Doch die Gäste kämpften auch weiterhin tapfer und stellten sich gegen die Angriffe der Heimischen. Mit Fortdauer der Partie schwanden ob des tiefen Bodens auf beiden Seiten dann auch zusehends die Kräfte, was dem Spiel natürlich an Fahrt, Tempo und Klasse nahm. Kurz vor dem Ende dann einer der wenigen Angriffe der Vorderweißenbacher und plötzlich landete das Leder im Kasten von Heim-Goalie Hakan Sabur. Ein eigentlich harmloser Abschluss von Fabian Mühleder wird von Marchtrenks Jürgen Ganster noch unglücklich abgefälscht und somit unhaltbar. Der Jubel bei den Gästen natürlich riesengroß und der Frust bei den Heimischen mindestens genau so. Noch einmal setzten die Heimischen alles auf eine Karte und wollten in der Schlussphase noch einmal den Ausgleich erzwingen, doch das Tor an diesem Abend wie vernagelt. Am Ende blieb es beim knappen und doch etwas glücklichen Sieg der Gäste aus Vorderweißenbach. Die Hausherren scheiterten letzten Endes an der eigenen Abschlussschwäche, liesen den Gegner so lange Zeit im Match und stehen am Ende ohne Punkte da. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter