Spielberichte

"Duell um Urfahr"! SK ADmira Linz bezwingt auswärts St. Magdalena

Das mit Spannung erwartete Urfahraner Duell zwischen dem SK St.Magdalena und dem SK ADmira Linz hatte die 18. Runde der Landesliga Ost an diesem Wochenende auf der Agenda. Es war nicht nur aufgrund der geografischen Nähe ein besonderes Spiel für beide Mannschaften, auch die angespannte Tabellensituation sorgte für nötige Spannung, denn beide Teams, vor allem aber die Gäste, brauchen aktuell jeden Zähler im Kampf gegen den drohenden Abstieg.

 

Ausgeglichene Anfangsphase

Beiden Mannschaften war der Charakter des brisanten Duells von Beginn an deutlich anzumerken. Hochmotviert gingen die 22 Akteure ans Werk, durchaus Sehenswertes war da für die mehr als 700 Zuschauer von Beginn an dabei. Nach nur fünf Minuten dann bereits der erste große Sitzer für die Heimischen. Nach einer gekonnten Vorlage durch Christoph Brandstätter scheitert Oliver Weichselbaumer am starken Admira Goalie Marcel Schöffmann. Doch auch die Gäste versteckten sich keineswegs, hatten ebenfalls eine gute Möglichkeit in der Anfangsphase, munter ging es meistens hin und her. Bei einigen Szenen fehlte es den Protagonisten in der Folge dann auf beiden Seiten teilweise an Glück, aber auch an der Konsequenz das Leder einfach über die Linie zu drücken. Nach gut einer halben Stunde hatte Admiras Matthias Kowatsch dann aber genug von der Nullnummer. Nach einer Maßflanke von Andreas Weidinger ist der Stümer per Flugkopfball zur Stelle und lässt Jürgen Elmer im SKM-Kasten nicht den Hauch einer Abwehrchance. Mit der Führung im Rücken kann die Admira nun das Spielgeschehen und die Initiative immer mehr ergfreifen, die Angriffsbemühungen des SKM wurden nun seltener und zu harmlos um das 0:1 zur Pause noch zu verhindern. 

 

Verdienter Auswärtserfolg der "Lilanen"

 Auch nach Wiederbeginn waren es vor allem die Gäste die die Kontrolle über das Match hatten. Den Hausherren fehlte es wie schon zuletzt an der nötigen Durchschlagskraft vor dem Gehäuse, zu harmlos agierte man in den wenigen, aber teils sehr gefährlichen Szenen. Immer wieder schafften es die Admiraner mit ihrem schnellen Angriffsspiel bis in die rote Zone vor Goalie Elmer, der sich und seine Abwehr aber vorerst vor einem weiteren Gegentreffer bewahren konnte. Im weiteren Verlauf verflachte das Match zwar etwas, doch die Spannung, der knappe Spielstand und der Derbygeist hielt das Spiel dennoch weiterhin am Leben. Die Gäste verlegten ihre Bemühungen dann auf ein schnelles Konterspiel und in Minute 84 waren sie damit dann auch erfolgreich. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld geht es erneut rasend schnell, fährt die Admira einen Konter der erneut bei Kowatsch endet, die Entscheidung -  2:0. Am Ende drei verdiente Punkte für die Gäste, die den Heimischen ihr Spiel aufdrücken konnten und auch aufgrund einer besseren Chancenverwertung als gerechter Sieger dastehen.

 

Die Besten: Marcel Schöffmann (TW) und Matthias Kowatsch (ST, Beide Admira Linz)

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter