Spielberichte

0:0! Torlose Punkteteilung in Marchtrenk [Video]

Zum Auftakt der 19. Runde der Landesliga Ost empfing der ASKÖ SV Mauky`s Verfliesung Viktoria Marchtrenk den ASV St. Marienkirchen/Polsenz. Im Duell zwischen dem Tabellendritten und dem Viertplatzierten war ein enges Match zu erwarten. Das war es am Gründonnerstag auch, aber im Gegensatz zum 4:3-Sieg der "Samareiner" im Hinspiel wollte der Ball den Weg ins Tor in der Raiffeisen Arena nicht finden, wurden mit einem 0:0-Remis die Punkte geteilt. Die Brenner-Elf ist seit fünf Runden ungeschlagen, verzeichnet aber das zweite Unentschieden in Folge. Der ASV schrieb nach zwei Pleiten am Stück in der Tabelle wieder an, die Mannen von Trainer Rene Höffler warten jedoch seit 270 Minuten vergeblich auf einen Treffer.

 

Brenner-Elf mit Chancenplus

Knapp 300 Besucher ließen sich das Duell zweier Nachbarn aus dem Vorderfeld der Tabelle nicht entgehen. Obwohl Viktoria-Coach Ewald Brenner den gesperrten Aaron Sternbauer vorgeben und verletzungsbedingt auch auf Sascha Lengauer und Davor Rafajac verzichten musste, bestimmten die Marchtrenker über weite Strecken das Geschehen. Fünf Tage nach der ersten Heimpleite seit eineinhalb Jahren waren die "Samareiner" im Konter bzw. bei Standards aber stets gefährlich. Dennoch hätte die Viktoria durchaus mit einer Führing in die Pause gehen können. Aber zum einen scheiterte Jordan Hattinger am ausgezeichneten ASV-Schlussmann Daniel Zach, und zum anderen setzte Neuerwerbung Alexander Sixl, der im Winter von Doppl zur Viktoria gewechselt war, den Ball knapp am Gehäuse der Gäste vobei. Somit ging es torlos in die Kabinen.

 

Eckmayr vergibt Matchball

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Platzer bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Die Brenner-Elf hatte Spiel und Gegner weitgehend unter Kontrolle, während die Gäste in Durchgang zwei vor allem darauf bedacht waren, einen Punkt ins trockene zu bringen. Auch in den zweiten 45 Minuten fanden die Marchtrenker die eine oder andere gute Chance vor. Aber Hattinger scheiterte erneut an Goalie Zach, zudem verfehlte Sixl in aussichtsreicher Position abermals den ASV-Kasten. Kurz nachdem ein geschickter Heber des eingwechselten Philipp Stangl knap am ASV-Gehäuse vorbeigestrichen war, wäre der Höffler-Elf beinahe der "Lucky Punch" geglück. Nach einer Ecke setzte Roman Eckmayr einen Kopfball aber knapp über die Latte. Es blieb beim 0:0, wurden torlos die Punkte geteilt.

 

Chance V. Marchtrenk 79

Mehr Videos von ASKÖ SV Mauky’s Verfliesung Viktoria Marchtrenk

 

Stimmen zum Spiel:

Ewald Brenner, Trainer SV Viktoria Marchtrenk:
"Aufgrund der Ausfälle haben wir uns schwer getan, hatten aber ein Chancenplus und hätten das Match durchaus gewinnen können. Aber wenn es blöd läuft, kann man so ein Spiel auch verlieren. Demzufolge sind wir nicht unzufrieden und können mit dem einen Punkt gut leben".

Christian Ortner, Obmann ASV St. Marienkrichen/Polsenz:
"Ich denke, dass es ein typisches 0:0-Spiel und unter dem Strich ein gerechters Unentschieden war. Wichtig ist, dass wir nach zwei Niederlagen in der Tabelle wieder anschreiben konnten, wenngleich wir uns akuell in der Offensive schwer tun. Ein Punktgewinn in Marchtrenk kann sich aber sehen lassen".

 

Die Besten:  Jordan Hattinger - Daniel Zach

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter