SV Gallneukirchen muss nach Niederlage gegen St. Magdalena absteigen [Video]

Die 21. Runde der Landesliga Ost hatte unter anderem das Match zwischen dem SV pfs Gallneukirchen und dem SK St. Magdalena auf dem Spielplan. Während sich die Gäste zuletzt etwas Luft im beinharten Klassenkampf verschaffen konnte, gehen bei den Hausherren nach vielen Jahren wohl endgültig die Landesliga-Lichter aus, selbst der noch so größte Optimist wird den Abstieg der "Gallier" als nicht mehr abwendbar erkennen. Nach der heutigen Schlappe gegen die Urfahraner, war es dann auch rechnerisch soweit, muss der SVG nächstes Jahr in der Bezirksliga neu durchstarten.

Ausgeglichene Anfangsphase

Zuletzt präsentierten sich die Gastgeber trotz der aussichtslos scheinenden Ausgangslage durchaus in vielen Bereichen stabilisiert und verbessert. Klar hatte man sich im sportlichen Umfeld bereits mit der Tatsache des sicheren Abstieges arrangiert, viele junge Spieler sollten schon jetzt ihre Einsatzzeiten erhalten um mit einem gefestigten Kader in die kommende Bezirksliga-Saison starten zu können. Der Fokus in Gallneukirchen liegt also wohl eigentlich bereits im kommenden Herbst, dennoch wollte man sich in den ausstehenden Spielen natürlich so teuer wie möglich verkaufen. Auch am heutigen Nachmittag hielt die Traxler-Elf lanze Zeit richtig gut mit, hätte mit einigen Halbchancen durchaus sogar in Führung gehen können. Nach einer guten halben Stunde zeigen die Gäste dann aber immer mehr den bestehenden Kräfteunterschied und übernahmen ganz klar das Geschehen. Noch vor der Pause stellen die Urfahraner verdientermaßen die Weichen in Richtung Sieg und gehen durch Christoph Brandstätter in Front. Pausenstand 0:1.

 

Tor St. Magdalena 49

Mehr Videos von SK St. Magdalena

 

St. Magdalena verbessert sich auf Rang vier der Tabelle

Auch nach der Pause liesen die Gäste keine Zweifel mehr aufkommen, der überforderte Gegner wurde klar dominiert und viele gute Chancen erarbeitet. Bitter kam es für den SV Gallneukirchen dann binnen zehn Minuten gleich nach Wiederbeginn. Maximilian Egger schnürrte erst einen Doppelpack, ehe Marko Culjak bereits nach 56 Minuten sogar noch auf 4:0 stellte. Natürlich die Vorentscheidung im Match und eigentlich war in der Folge dann auch die Luft heraussen. Der SKM spielte es nun clever zu Ende und kann nach gut 70 Minuten sogar noch einen weiteren Treffer durch Martin Brandstätter nachlegen. Am Ende also eine klare Angelegenheit und ein mehr als verdienter Auswärtserfolg für St.Magdalen, die sich mit dem Erfolg im dicht gedrängten Mittelfeld der Liga sogar bis auf Rang Vier nach vorne arbeiten konnten.

 

Stimme zum Spiel:

Rainer Moosbauer, Sektionsleiter-Stellvertreter SV Gallneukirchen:
"In den ersten 30 Minuten waren wir noch ebenbürtig, dann hat isch im Laufe des Spiels aber letztlich der Klassenunterschied deutlich gezeigt. Wir müssen aus dem Spiel das Positive mitnehmen, unsere jungen Spieler sammeln Erfahrungen die uns in der kommenden Spielzeit weiterhelfen werden."

 

Die Besten: Maximilian Egger (RV) und Martin Brandstätter (ZM, beide SK St.Magdalena)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter