Weiterhin ohne Punktverlust bleibt UFC Rohrbach-Berg auch nach Gastspiel bei Admira Linz

In der vierten Runde der Landesliga Ost war der UFC Pieno Rohrbach-Berg auf dem Linzer Bachlberg beim SK Admira Linz zu Gast und wollte die Siegesserie aufrecht erhalten. Die ersten drei Spiele konnte die Eisschiel-Elf allesamt für sich entscheiden und steht zusammen mit der SU Bad Leonfelden noch ohne Punkteverlust ganz vorne in der Tabelle. Nach hart umkämpften und engen 90 Minuten sollte sich daran auch nach dem genannten Duell nichts ändern, konnten die Rohrbacher die drei Punkte erneut mit nach Hause nehmen

 

Enges Duell auf Augenhöhe

Fast schon historisch enge Duelle der beiden Teams konnte man in den letzten Jahren vor allem in Spielen am Bachlberg bestaunen, auch gestern Nachmittag schenkten sich die Kontrahenten ab der ersten Minute nichts. Beide Teams waren gut auf den Gegner eingestellt, man erkannte schnell die beiden Matchpläne, die taktischen Grundordnungen hielten lange Zeit statt. Oft neutralisierten sich die Mannschaften aber schon im Mittelfeld, eine chancenarme Anfangsphase war das Resultat daraus. Mehr als ein paar wenige Halbchancen hatten beide Teams vorerst nicht zu bieten, die beiden Keeper ohne viel Arbeit. Ein gutes Match beider Teams, für den neutralen Beobachter gab es vorerst aber nicht viel zu sehen. Folgerichtig wurden torlos die Seiten getauscht.

 

Gäste mit dem entscheidenen Treffer

Nach der Pause legten die Gastgeber dann einen richtig guten Start hin und konnten die ersten guten Chancen für sich verbuchen, lediglich die Genauigkeit im Abschluss lies noch zu wünschen übrig. Immer wiede scheitert man an der eigenen Abschlussschwäch oder am erneut bärenstarken Raphael Strixner im Kasten der Rohrbacher. Das Spiel in der Folge dann wieder völlig offen und mit vielen Tempowechseln auf beiden Seiten. In Minute 70 erzielen die Gäste durch eine starke Einzelaktion dann den ersten Treffer des Tages. Stefan Berndorfer zieht in die Mitte und zieht ansatzlos aus 20 Metern ab, der Ball landet im Kreuzeck und ist unhaltbar für Goalie Marcel Schöffmann. Die Gäste in der Folge mit deutlichem Rückenwind und der Riesenchance auf die Vorentscheidung, doch Schaubmaier lässt den Sitzer nach einem Fehler in der Admira Abwehr aus. Die Zeit lief den Heimischen dann gnadenlos davon, Rohrbach stand defensiv bärenstark und lies nicht mehr viel zu, konnte im Konter aber die Entscheidung auch nicht herbeiführen. Der Schlusspfiff erlöste dann aber die Eisschiel-Schützlinge die als effektivere Mannschaft nicht unverdient die Punkte mit nach Hause nehmen konnten.

 

Stimme zum Spiel:

Christian Eisschiel, Trainer UFC Rohrbach-Berg:
"Am Bachlberg sind die Spiele immer sehr eng, darauf haben wir uns auch eingestellt. Es war ab der ersten Minute ein ausgeglichenes Spiel, vor allem im Zentrum schenkten sich beide Teams nichts. Wir konnten unseren Plan gut umsetzen und waren gestern einfach die effektivere Mannschaft und haben somit auch verdient gewonnen."

 

Die Besten:

SK Admira: Leon Sokrat (ZM)

UFC Rohrbach-Berg: Raphael Strixner (TW) und Stefan Berndorfer (RM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter