SC Marchtrenk findet wieder auf die Siegerstraße zurück

SC Marchtrenk
Union Katsdorf

Der SC Marchtrenk empfing am Samstagnachmittag in der Landesliga Ost die Union Katsdorf. Die Mannschaften gingen unter verschiedenen Vorzeichen in die Partie. Während der OÖ-Liga-Absteiger aus den letzten vier Spielen nur zwei Punkte holte, blieb die Union in den vergangenen sechs Runden ungeschlagen. Die Mannen von Trainer Dominik Hamader wussten vor allem im zweiten Durchgang zu gefallen und feierten am Ende einen verdienten 4:1-Sieg. Die Katsdorfer hingegen mussten den Platz erstmals seit 24. August als Verlierer verlassen.


DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten

Mestan bringt Hausherren in Front - Pichler gleicht postwendend aus

Vor rund 200 Besuchern fanden die Hausherren gut ins Spiel, zwei gefährliche Flanken von Tugay Mestan fanden jedoch keinen Abnehmer. In der Folge entwickelte sich ein zerfahrenes Match. Nachdem Union-Torjäger Benjamin Tautscher einen Kopfball über den SC-Kasten gesetzt hatte, ging es nach einer halben Stunde Schlag auf Schlag. Zunächst zog Mestan aus rund 20 Metern beherzt ab und jagte die Kugel ins Kreuzeck. Über die Führung durfte sich der SC aber nur kurz freuen. Im Gegenzug setzte sich Marcel Pichler, nach einem Zuspiel von Daniel Brandstetter, im Duell mit Marchtrenk-Schlussmann David Plavac durch und fixierte den 1:1-Pausenstand.

Milojevic bringt Hamader-Elf auf die Siegerstraße

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Wenigwieser bekamen die Zuschauer zunächst eine ausgeglichene Partie zu sehen. Die Hamader-Elf kämpfte sich ins Match und wusste fortan auch spielerisch zu gefallen. In Minute 63 ging der Absteiger erneut in Führung, als Mika Sipos einen Einwurf ausführte und Stefan Milojevic nach einem Gestochere erfolgreich war. Ein zweites Mal ließ sich der SC die Butter nicht vom Brot nehmen, wenngleich Tautscher den Ausgleich vor Augen hatte, SC-Keeper Plavac parierte jedoch einen Kopfball des Goalgetters. Am Beginn der Schlussviertelstunde stellten die Heimischen die Weichen endgültig auf Sieg. Nach einem feinen Pass von Marius Bogdan, der bei allen gefährlichen Marchtrenker Aktionen seine Beine im Spiel hate, erhöhte Stefan Haslgruber auf 3:1. In Minute 87 wurde Haslgruber im Katsdorfer Strafraum von den Beinen geholt - Adilaid Dizdarevic verwandelte den fälligen Elfmeter zum 4:1-Endstand.

Manuel Eisner, Sektionsleiter SC Marchtrenk:
"Aufgrund einer starken Leistung in der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg. Nach zähen letzten Runden ist dieser Dreier ungemein wichtig und haben Anschluss gefunden".

 

Die Besten:  Tugay Mestan, Patrick Hamader und Marius Bogdan (alle Marchtrenk)

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter