Tolles Landesligamatch zwischen Traun und Viktoria Marchtrenk endet mit gerechter Punkteteilung

Die aktuelle Runde der Landesliga Ost brachte unter anderem das Duell zwischen der Mannschaft des SV HAKA Traun und dem ASKÖ SV Mauky´s Verfliesung Viktoria Marchtrenk. Beide Teams bislang mit einigen durchwachsenen Ergebnissen, zuletzt aber mit jeweils einem Erfolgserlebnis. Mehr als 200 Zuschauer sahen am Trauner Platz ein richtig gutes Match der beiden Teams, viele gute Momente auf den jeweiligen Seiten, am Ende aber "nur" zwei Tore, die aber zumindest auch gleichwertig aufgeteilt wurden.

 

Hohes Tempo aber der ersten Minute

Es war beiden Mannschaften anzumerken, dass man richtig Lust auf das Spiel hatte und die Akteure gingen hochmotiviert und sehr engagiert aber der ersten Spielminute ans Werk. Schon nach wenigen Augenblicken tauchen die Hausherren ein erstes Mal richtig gefährlich vor dem Kasten von Hakan Sabur auf, der Marchtrenker Keeper kann im Duell mit Viktor Milos aber sehenswert siegreich bleiben und sein Team vor dem schnellen Rückstand bewahren. In der Folge ging es gleich mehrmals mit viel Tempo hin und her, Chancen auf beiden Seiten ließen nicht lange auf sich warten und es entwickelte sich ein richtig gutes und ansehnliches Fussballspiel, zur Freude der vielen Fans. Einzig in Sachen Chancenverwertung mussten sich die beiden Teams den Vorwurf gefallen lassen, hier das eine oder andere Mal nicht konsequent genug zu Ende gespielt zu haben, doch mehr als nur einmal waren auch die beiden an diesem Nachmittag hervorragend aufgelegten Keeper, Asböck und Sabur zur Stelle. Mehr als ein Abseitstor für Marchtrenk nach einem Gestocher im Strafraum war in der ersten halben Stunde nicht zu werten. Beide Teams mit guten Möglichkeiten und vielen Szenen nach vorne, vorerst aber ohne die nötige Präzision. Nach rund 35 Minuten dann aber der bisher beste Angriff der Hausherren, der sogleich auch mit dem Führungstreffer belohnt werden sollte. Nach einem tollen Doppelpass wird Lukas Oppolzer am Strafraum freigespielt, der lässt sich die Chance nicht entgehen und besorgt den Pausenstand von 1:0.

 

Gerechte Punkteteilung

Auch nach der Pause ging es in der äußerst intensiven Tonart weiter. Hüben wie Drüben wurde um jeden Millimeter und um jeden Ball gefightet. Die erste gute Chance im zweiten Abschnitt gehörte aber erneut den Gastgebern. Nach einem herrlichen Pass von Pero Rakusic auf den eingelaufenen Dejan Javorovic behält dieser alleine vor dem Tor aber nicht die Nerven und kann den Hochkaräter nicht zum 2:0 verwerten. Diese Fahrlässigkeit sollte sich nur wenig später rächen, denn auf der Gegenseite machte es Philipp Stangl auf Seiten der Viktoria deutlich besser. Nach einem Angriff über die linke Seite und einigem Wirrwarr im Strafraum behält der Marchtrenker die Übersicht und stellt auf 1:1. Zwei, drei weitere gute Szenen konnten die Teams in der Folge dann immer wieder kreiieren, doch weitere Treffer sollten nicht mehr gelingen. Somit stand es am Ende eines richtig tollen Fussballmatches unentschieden, hätte dieses aufgrund der Vielzahl an Chancen wohl aber auch höher ausfallen können. Leistungsgerecht war diese Punkteteilung aber allemal, hatten sich aufgrund der gezeigten Leistungen auch jede Mannschaft diesen Zähler mehr als verdient. 

 

Stimme zum Spiel:

Lukas Moser, Sportchef und Trainer SV Traun:
"Unter dem Strich und auf 90 Minuten gesehen war es heute ein verdientes Remis in einem extrem starken und guten Landesligaspiel. Beide Mannschaften haben sich über die gesamte Spielzeit nichts geschenkt und viele Chancen herausgespielt. Aus neutraler Sicht sicherlich ein tolles Match zum Anschauen."

 

Die Besten

SV Traun: Markus Asböck (TW) 

Viktoria Marchtrenk: Phillip Stangl (OM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter