Union Dietach teilt nach hartem Kampf mit Schwertberg die Punkte

Der ASKÖ Steinbach Schwertberg war am heutigen Nachmittag zu Gast auf dem Kunstrasen der Union Procon Wohnbau Dietach. Der Aufsteiger konnte zuletzt mit einem Derbysieg gegen Naarn groß aufzeigen und sich wichtige Punkte sichern, während man auf Seiten der Dietacher nur ein Remis in Marchtrenk verbuchen konnte. Beide Teams mit unterschiedlichen Zielen in die Saison gestartet und beide benötigten dringend weiteren Punktezuwachs um eben diese nicht aus den Augen zu verlieren.

 

Mäßige erste Halbzeit

Die Hausherren aus Dietach konnten bislang 15 Zähler und damit um 5 mehr als der heutige Gegner erspielen, dennoch hatte man bei den Hausherren hohe Erwartungen vor der Saison und lag im Vergleich zu diesen etwas im Hintertreffen, wenngleich mit einem vollen Efolg am heutigen Nachmittag der Anschluss an die Spitzenteams durchaus möglich sein sollte. Knapp 200 Zuschauer hatten sich in der Dietach-Arena eingefunden um das Duell der beiden Mannschaften zu begutachten, vorerst gab es aber lange Zeit gar nicht viel zu sehen. Beide Mannschaften begannen verhalten, wenngleich sich die Heimischen von Beginn an ein leichtes Übergewicht erspielen konnten, zu richtig dicken Chancen reichte es Hüben wie Drüben aber vorerst noch nicht. Nach rund 20 Minuten näherten sich die Dietacher dann langsam aber sicher immer mehr der roten Zone an, doch immer wieder war mit Goalie Geirhofer der Schwertberger Schlussmann als Spielverderber zur Stelle. Er hält seine Mannschaft mit starken Paraden im Spiel und so überstehen die Gäste diese starke Drangphase der Hausherren schadlos. Kurz vor dem Pausenpfiff dann sogar die Riesenchance für Schwertberg aus einem Konter, im eins gegen eins bleibt aber auch hier der Schlussmann siegreich, Pausenstand torlos 0:0.

 

Leistungsgerechtes Remis

Auch nach der Pause stand vorerst Schwertbergs Keeper Geirhofer mehrmals im Mittelpunkt. Einen gut angetragenen Flachschuss kann der Schlussmann gekonnt mit den Fingerspitzen noch an die Latte drehen und so den Rückstand verhindern. Wenige Minuten später ist dann aber auch er geschlagen und das 1:0 für die Dietacher stand auf der Anzeigetafel. Der zur Pause eingewechselte Safak Ileli trifft zur Führung für seine Mannschaft, aufgrund der bisherigen Torszenen auch durchaus verdient. Doch die Gäste auch weiterhin voll im Spiel und auch ihrerseits mit guten Szenen, quasi im Gegenzug scheitert Patrick Werner nur um Millimeter. Nach gut einer Stunde schafft es der Aufsteiger dann aber tatsächlich das Spiel wieder auszugleichen. Nach einem Freistoß ins Zentrum herrscht einige Verwirrung im Strafraum und Phillip Gschwandtner kann als Nutznießer auf 1:1 stellen. In der Folge ein offener Schlagabtausch in dem sich beide Mannschaften noch den Sieg holen wollten, doch da wie dort fehlte es an der letzten Konsequenz im Abschluss, was am Ende ein durchaus leistungsgerechtes, aber auch sehenswertes Remis zur Folge hatte. 

 

Die Besten:

Union Dietach: Safak Ileli (OM) und Andreas Thallinger (TW)

ASKÖ Schwertberg: Phillip Gschwandtner (RV) und Philipp Geirhofer (TW)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter