Union Bad Leonfelden wird Favoritenrolle in St. Ulrich gerecht

Zum Saisonauftakt der Landesliga Ost empfing der USV St. Ulrich die Sportunion Vortuna Bad Leonfelden. Die Mühlviertler krönten sich in der letzten Saison zum Herbstmeister, aufgrund der Annullierung wurde den Bad Leonfeldenern jedoch die Aufstiegschance genommen. Im ersten Match erwartete den letztjährigen Ligaprimus eine schwierige Aufgabe, nach einem 2:0 Heimsieg im vergangenen Herbst blieb das Team des Trainergespannes, Andreas Prammer/Christoph Hiesl, auch in der Teamsport Steyr Arena erfolgreich und setzte sich mit 3:1 durch.

 

Brungraber bringt Favoriten auf die Siegerstraße

Nur zwei Minuten nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Smolinski fanden die Hausherren die erste Chance vor, Nico Steinmaßl verfehlt das Ziel aber knapp. Kurz danach hatte auch der "amtierende Herbstmeister" die Führung vor Augen, nach einer gelungen Kombination über Alexander Krumphals und Fabian Mühleder fiel der Abschluss von Benjamin Freudenthaler, der im Sommer von OÖ-Ligist Weißkirchen ins Mühlviertel gewechselt, jedoch zu schwach aus. In der Folge bekamen die Zuschauer ein weitgehend ausgeglichens Match mit Chancen auf beiden Seiten zu sehen. Nach einer halben Stunde hatten die Gäste die Nase vorne, als nach einer Ecke ein Schuss von Michael Brungraber zunächst geblockt wurde, der starke "Sechser" im zweiten Versuch aber erfolgreich war. Praktisch mit dem Pausenpfiff durften die Bad Leonfeldener erneut jubeln. Matthias Krennmayr startete auf der rechten Seite eine feines Solo und setzte den Ball mit seinem schwächeren linken Fuß zum 0:2 Halbzeitstand ins lange Kreuzeck.

 

Krennmayr schnürt Doppelpack

Nach Wiederbeginn war der Favorit von Beginn an präsent und erarbeitete sich ein Übergewicht. Die Mühlviertler konnten die eine oder andee Chance aber nicht verwerten. In Minute 65 machten die Gäste den Sack dann aber zu. Wieder war es Krennmayr, der aus 20 Metern überlegt abzog und mit einem Flachschuss zur Vorentscheidung traf. Nachdem die Messe gelesen war, kreierte die Union weitere Chance, bei den besten davon brachten Mario Kunst, David Radouch und Luvumbu Vemba den Ball aber nicht im USV-Kasten unter. In den Schlussminuten zappelte das Spielgerät aber noch einmal in den Maschen, als die Pilz-Elf nach einem Abspielfehler der Gäste schnell umschaltete und Lukas Fichtinger zum 1:3-Endstand traf. 

 

Josef Wiesinger, Obmann-Stellvertreter Union Bad Leonfelden:
"In der ersten Halbzeit war es ein offenes Match und hatten mit der Pausen-Führung etwas Glück. Im zweiten Durchgang waren wir aber klar überlegen und haben vedient gewonnen, letztendlich hätte der Sieg aufgrund der vielen Chancen auch höher ausfallen können. Nach der langen Pause haben wir nicht wirklich gewusst, wo wir stehen und sind nach dem erfolgreichen Saisonstart entsprechend erleichtert".

Die Besten:

Matthias Krennmayr (RM) und Michael Brungraber (Sechser)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter