Union Dietach gelingt Befreiungsschlag in Marchtrenk

Zur dritten Runde in der Landesliga Ost hatte der SC Marchtrenk die Union Procon Wohnbau Dietach zu Gast. Beide Teams sind in der aktuellen Saison noch ohne Sieg. Dies überrascht vor allem bei der Ruttensteiner-Elf aus Dietach, die als Mitfavorit auf den Aufstieg zählten, zu Beginn aber zweimal verloren. Der SC Marchtrenk hingegen konnte zum Auftakt punkten, zog zuletzt aber gegen Rohrbach den Kürzeren. Auch heute gab es für die Keny-Elf nichts zu holen, gewinnt Dietach klar mit 3:0.

Torlose erste Halbzeit

Schiedsrichter der Partie war Rene Kettlgruber vor etwa 150 Zusehern am Sportplatz des SC Marchtrenk. Die Heimischen taten sich von Beginn an gegen sehr engagiert auftretende Dietacher schwer ins Spiel zu kommen, fand der SC Marchtrenk offensiv kaum statt und versuchte zumindest in der Defensive nichts anbrennen zu lassen. Die Gäste aus Dietach, die nach den zwei Niederlagen zum Start schon gehörig unter Druck standen, waren von der ersten Minute an recht gut im Spiel und hatten auch klar die besseren Gelegenheiten auf eine mögliche Führung, konnten jene aber in Spielabschnitt eins kaum richtig zu Ende spielen. Somit ging es nach 45 Minuten erstmal torlos zurück in die Kabinen.

Dietach feiert klaren Sieg

Auch nach dem Seitenwechsel sollte sich wenig am Spielgeschehen ändern, wurde Dietach mit Fortlauf immer besser und auch konkreter im Spiel nach vorne. So gingen die Mannen von Coach Daniel Ruttensteiner auch in Minute 47 dann bereits in Führung, traf Lukas Kragl zum sicher verdienten 1:0 für die Union Dietach. Der SC Marchtrenk fand auch im zweiten Durchgang offensiv kaum statt, hatte der Gastgeber auch nach dem Gegentreffer keine Möglichkeit auf den Ausgleich. Anders die Gäste, die nach mehreren guten Versuchen schließlich nach einer guten Stunde durch Lukas Kragl auf 2:0 stellen konnten. Die letzten 30 Minuten ging es dann munter nur in eine Richtung, Ex-Dietach-Goalie Plavac im Tor des SC Marchtrenk hatte in der zweiten Hälfte ordentlich zu tun und musste in Minute 68 dann auch gar noch ein drittes Mal hinter sich greifen, nachdem Christian Laskaj das 3:0 für seine Mannschaft besorgte und somit endgültig die Entscheidung herbeiführte. Dietach verwaltete anschließend bis zum Abpfiff die komfortable Führung geschickt und holte sich damit nach 90 Minuten völlig verdient den ersten Saisonsieg.

Harald Schreiberhuber, Sportlicher Leiter Union Dietach:

„Wir waren vor der Partie schon sehr unter Druck, wenngleich wir immenses Vetrauen in Mannschaft und Trainerteam haben. An diesem Tag haben wir aber schon früh gezeigt, dass wir es besser können und deswegen geht der Sieg, auch in dieser Höhe, verdient nach Dietach. Wir sehen dies als Befreiungsschlag und wollen weiter in der Art auftreten.“

Die Besten:

Union DIetach:

Lukas Kragl (ST), Simon Heiml (ZM)


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter