Vereinsbetreuer werden

Platzverweis & zwei verschossene Elfmeter: torloses Marchtrenker Derby

Am Samstag Nachmittag kam es in der Breitenfellner Personal Arena zum Aufeinandertreffen der Lokalrivalen Viktoria Marchtrenk und SC Marchtrenk. Die aktuelle Tabellensituation und die Historie versprach ein spannendes Spiel auf Augenhöhe. Dem wurde die Partie auch gerecht, nach 90 intensiven Minuten konnte sich keine Mannschaft in die Torschützenliste eintragen. Zwei verschossene Elfmeter, ein Platzverweis und zahlreiche ungenutzte Torchancen standen auf dem Programm. 

Viktoria Marchtrenk hadert mit Chancenverwertung

Früh in der Partie, in der 4. Spielminute, hatte Rafael Karlovits die Führung auf dem Fuß, der Offensivmann der Hausherren läuft frei auf Kiyan Golkar zu und findet im SC-Schlussmann seinen Meister. Die Anfangsphase gehörte ganz klar den Hausherren. In der 18. Spielminute bereits die nächste dicke Chance, wieder zeichnet sich Kiyan Golkar aus und hält seine Mannschaft im Spiel. Fortan wirkte der SC Marchtrenk aufgeweckter, kam phasenweise besser in die Partie. Zwei Mal stand das Aluminium einer SC-Führung im Weg (26., 37.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff, der Schock für die Gäste: Schiedsrichter Wenigwieser zeigte auf den Punkt, Elfmeter. Die Hausherren konnten die Möglichkeit vom Punkt jedoch nicht nutzen, der wuchtige Schuss landete im Marchtrenker Nachthimmel und setzte den Schlusspunkt des ersten Durchgangs.

Platzverweis und erneuter Elfmeter 

In Durchgang zwei beruhigte sich die Partie zunehmend, Chancen waren auf beiden Seiten vorerst Mangelware. Wir springen in die 67. Spielminute, Doppelstrafe für die Gäste: Giuliano Bernardoni sieht nach einer Torchancenverhinderung die rote Karte, Viktoria Marchtrenk bekommt erneut die Chance um vom Punkt die Führung zu erzielen. Erneut kann der Schütze dem Druck nicht standhalten, er hämmert das Leder über den Kasten von Golkar. Kurz vor Schluss hatte der eingewechselte Medi Sulimani trotz Unterzahl die Chance den SC Marchtrenk in Führung zu bringen, doch auch er lässt seine Chance ungenutzt. Somit endet das 15. Marchtrenker Stadtderby mit einem torlosen Unentschieden, 700 Zuseher sahen trotzdem eine unterhaltsame und hitzige Begegnung.

Stimme zum Spiel

Christian Baschlberger (Sportlicher Leiter SC Marchtrenk):

„Grundsätzlich hat die Viktoria bissiger und engagierter angefangen, hatten auch einige gute Chancen. Wir haben dann auch gut ins Spiel gefunden, konnten aber unsere Chancen auch nicht nutzen. Am Ende hatten wir Glück, dass sie zwei Elfmeter verschossen haben und wir einen Punkt einfahren konnten. Ist auch nicht alltäglich, dass wer zwei Elfmeter verschießt in einem Spiel."

Die Besten:

ASKÖ SV Marchtrenk: Pauschallob

SC Marchtrenk: Kiyan Golkar (TW)

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter