Vereinsbetreuer werden

Ligaprimus Dietach bleibt auch im Derby ungeschlagen!

Derbytime in der Dietach-Arena! Die Union Dietach empfing am gestrigen Sonntagnachmittag den USV St. Ulrich. Knapp 500 Zuschauer bekamen eine eher einseitige Partie zu Gesicht, in der sich der Ligaprimus gegen die Pilz-Elf mit 3:0 durchsetzte. Trotz spielerischer Unterlegenheit gelang es den Gästen immer wieder zu Kontermöglichkeiten zu kommen, diese wurden jedoch großteils souverän von der starken Defensive der Heimischen vereitelt.

Dietach “mit Köpfchen“ - klare Angelegenheit in Durchgang eins

Die Heimelf startete von Anfang an ambitioniert in die Partie und kontrollierte gekonnt das Spielgeschehen. In Minute 16 bereits die erste Topchance auf die Führung: nach einem Ballverlust von Kugfarth schnappt sich Denis Berisha die Kugel und spielt vor der Grundlinie das Leder zur Mitte, dort lauert Sadriu, der trifft das Spielgerät nicht richtig und setzt seinen Abschluss ans Aluminium. Nur wenig später machen es die Hausherren besser: Efendioglu wird nach einer Sadriu-Hereingabe von der Ulricher-Hintermannschaft völlig alleingelassen und nickt dankend zum 1:0 ein(34.). Eine ähnliche Situation mit gleichem Resultat ereignete sich kurz vor dem Pausenpfiff. Diesmal serviert Denis Berisha dem aufgerückten Philipp Haslgruber den Ball auf die Stirn, dieser kann wieder unbedrängt aus kurzer Distanz einköpfen und stellt den 2:0-Pausenstand her (45.). 

Gastgeber machen dort weiter wo sie aufgehört hatten

Der zweite Durchgang begann mit einem Aufreger. Efendioglu wird im Strafraum der Gäste regelwidrig zu Fall gebracht - Referee Andreas Rothmann entscheidet auf Elfmeter für Dietach. USV-Schlussmann Mitterbauer erahnte zwar das richtige Eck, konnte den präzise getretenen Penalty von Berisha jedoch nicht festhalten - 3:0 (48.). Kurz darauf, ein Lebenszeichen in Form einer Topchance der Gäste. Nach einem fatalen Fehler der Dietacher Abwehr laufen Gmainer und Nesimovic alleine auf den Kasten von Andreas Thallinger zu und lassen letztendlich die Gelegenheit auf den Anschlusstreffer ungenutzt. In Minute 62 hatte der ein oder andere bereits den Torschrei auf den Lippen, als Denis Berisha wiedermal sein fußballerisches Können zur Schau stellte und das Spielgerät per Fallrückzieher sehenswert an den Querbalken knallte. Bis auf diese sehenswerte Aktion und einige ungenutzt Chancen die Führung auszubauen, verzeichnete die Partie keine weiteren Highlights. Am Ende des Tages hatte der USV St. Ulrich im Derby den kürzeren gezogen, und musste gegen die immer noch ungeschlagenen Dietacher die nächste Pleite kassieren.

Stimme zum Spiel

Daniel Ruttensteiner (Trainer Union Dietach):

„Wir waren von Anfang an gut in der Partie und haben das Spiel beherrscht. St. Ulrich kam am Anfang durch zwei Fehler im letzten Drittel zu guten Kontermöglichkeiten, aber wir sind verdienter Sieger vom Derby. Man sieht jetzt, dass wir von Woche zu Woche besser werden. In der 2. Cuprunde haben wir uns gegen St. Ulrich noch relativ schwer getan. Ich glaube, dass wir auf einem guten Weg sind, wir arbeiten jede Woche hart und sind sehr zufrieden. So kann es weiter gehen.“

Die Besten:

Union Dietach: Mario Reiter (ZM)

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter