Vereinsbetreuer werden

8:0! BW-Linz Amateure nehmen St. Magdalena nach allen Regeln der Kunst auseinander

Blau-Weiß Linz Amateure
St. Magdalena

Die Amateure des FC Blau-Weiß Linz haben am gestrigen Samstagnachmittag ein Statement in Form eines vernichtenden 8:0-Erfolgs gegen den SK St. Magdalena gesetzt. Bereits in den Wochen zuvor galt die Hasanovic-Elf immer wieder als vermeintlich bessere Mannschaft, konnte jedoch nicht immer aus der Überlegenheit Kapital schlagen und ging meist sieglos vom Feld.

Fetahu und Socovka eröffnen Torfestival

Anteo Fetahu startete das Torspektakel, als er in der 8. Spielminute im gegnerischen Strafraum zum Tanz bat, auf engstem Raum vier Gegenspieler ausspielte und locker zur frühen Führung einschob. Nur zwei Minuten später machte  er bereits seinen Doppelpack perfekt. Nach Socovka-Vorarbeit taucht Fetahu frei vor SKM-Schlussmann Asböck auf, in letzter Not wirft sich ein Magdalena-Verteidiger in den Abschluss, der resultierende Pressball schlägt zum Pech der Gäste im Gehäuse ein - 2:0. Nur 60 Sekunden später tauschten die zwei Hauptdarsteller die Rollen. Fetahu revanchiert sich und legt im Strafraum auf Socovka ab, der zimmert das Leder unhaltbar unter den Querbalken. Nach der turbulenten Anfangsphase mussten die 100 angereisten Zuschauer bis Minute 36 auf den nächsten Treffer warten. Wieder kommt Matej Socovka im Sechzehner zum Abschluss, Asböck pariert den scharfen Abschluss, muss jedoch dabei zuschauen wie der Ball nach seiner Parade ins Tor fällt. Kurz vor dem Pausenpfiff durfte sich Eldin Midzic noch in die Torschützenliste eintragen, als er nach einer Hereingabe zur Stelle war und den Klärversuch von Asböck postwendend ins leere Gehäuse knallte.

Blau-Weißes Offensivbollwerk hat nicht genug

Auch in Durchgang zwei zeigte sich die junge Blau-Weiß Mannschaft nicht befriedigt vom deutlichen Zwischenstand. In der 53. Spielminute stellte Eldin Midzic nach Fetahu-Assist mit einem satten Schuss aus etwa 18 Metern auf 6:0. Es zeichnete sich ein Debakel für die Gäste ab, man war sichtlich überfordert mit den starken Offensivleuten der Hausherren. Tarik Secic erhöhte folglich den Spielstand nach hervorragender Vorarbeit von Matej Socovka auf 7:0 (53.). Der letzte Tagestreffer war Anes Avdic vorbehalten, der eine Minute vor Abpfiff nach Hereingabe vom eingewechselten Milan Ziric mutterseelenallein zum Kopfball kam und das Spielgerät über die Linie nickte. Nach zahlreichen enttäuschenden Ergebnissen in den Vorwochen gelang den Mannen von Coach Samir Hasanovic ein wahrlicher Befreiungsschlag. Die Performance der Offensivabteilung rund um Anteo Fetahu und Matej Socovka am gestrigen Nachmittag machte auf jeden Fall Lust auf mehr.

Stimme zum Spiel

Werner Mayer (Sportlicher Leiter BW-Linz Amateure):

„Wir haben uns vorgenommen endlich mal aufs Tor zu schießen, und das haben wir gemacht. Die letzten Wochen haben wir sehr viele hundertprozentige Chancen liegen lassen und dumme Gegentore kassiert. Diese Woche war es einfach souverän, die junge Truppe hat das Spiel bis zum Ende durchgezogen. Alles in allem eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein richtig gutes Spiel von uns."

Die Besten:

FC Blau-Weiß Linz Amateure: Matej Socovka (ZOM), Anteo Fetahu (ST)

Landesliga Ost: FC Blau-Weiß Linz Amateure – SK St. Magdalena, 8:0 (5:0)

  • 8
    Anteo Fetahu 1:0
  • 10
    Anteo Fetahu 2:0
  • 11
    Matej Socovka 3:0
  • 36
    Matej Socovka 4:0
  • 47
    Eldin Midzic 5:0
  • 53
    Eldin Midzic 6:0
  • 60
    Tarik Secic 7:0
  • 89
    Anes Avdic 8:0

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter