Vereinsbetreuer werden

Starke DSG Union Naarn kommt gegen St. Ulrich nicht über Unentschieden hinaus

DSG Union Naarn
USV St. Ulrich

Am gestrigen Samstagnachmittag war der USV St. Ulrich zu Gast bei der DSG Union Naarn. Es wurde eine spannende Begegnung erwartet, da beide Teams in den letzten Wochen ganz ordentlich performen konnten, die Nerven aber gegen Ende der Saison nicht verlieren dürfen, um den Klassenerhalt zu fixieren. Am Ende des Tages sprang für beide Teams jeweils ein Punkt heraus, man trennte sich Remis.

Naarn münzt Überlegenheit nicht in Zählbares um

In der Anfangsphase waren es die Hausherren, die deutlich den Ton angaben und das Spiel fast nach ihren Belieben gestalten konnten. Bereits in der dritten Spielminute war man auch erfolgreich und ging durch Julian Kollingbaum in Führung, das Schiedsrichtergespann entschied jedoch folgerichtig auf Abseits. Erst spät in der ersten Hälfte belohnte sich die DSG letztendlich für die gezeigte Leistung. Matthias Steinkellner bringt eine Flanke zur Mitte und findet Michael Dietl, der befördert das Leder per Volley auf den Querbalken und Sebastian Brunner staubt aus kurzer Distanz ab. Etwas glücklich, aber definitiv verdient war sie, diese Pausenführung für die Aichinger-Elf.

Kugfarth gleicht vom Punkt aus

Nach dem Seitenwechsel kam der USV St. Ulrich etwas besser ins Spiel. Naarn hatte zwar einige aussichtsreiche Vorstöße, misste aber das nötige Quäntchen Glück und scheiterte vorerst die Partie in ruhiges Fahrwasser zu bringen. In der 60. Spielminute wurde es dann laut im Donauwell Stadion: St. Ulrichs Arslan Nesimovic wird im Strafraum der Hausherren zu Fall gebracht, folgerichtig zeigt Referee Asim Basic auf den Punkt. Christoph Kugfarth trat an und versenkte den Strafstoß souverän im linken unteren Eck. Der Ausgleich sorgte für spürbaren Aufwind beim Team von Andreas Milot, die in der Schlussphase zwar voll am Drücker waren, den Führungstreffer aber nicht erzielen konnten. 

Nächsten Samstag (17:00 Uhr) gastiert die DSG Union Metallbau Blauensteiner Naarn beim SK ADmira Linz, der USV St. Ulrich empfängt zeitgleich den SV HAKA Traun.

Stimme zum Spiel

Andreas Milot (Trainer USV St. Ulrich):

„Wir müssen froh sein, dass wir aus Naarn einen Punkt mitgenommen haben. Wir haben einen schlechten Tag erwischt. Man muss aber eingestehen, dass man nach den guten Performances in den letzten Wochen auch mal eine schlechte Partie erwischen kann."

Landesliga Ost: DSG Union Metallbau Blauensteiner Naarn – USV St. Ulrich, 1:1 (1:0)

  • 60
    Christoph Kugfarth 1:1
  • 47
    Sebastian Brunner 1:0

 

 


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter