Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

ASKÖ Oedt 1b einfach nicht zu stoppen: Sechster Sieg im sechsten Spiel

ASKÖ Oedt 1b
ASKÖ Schwertberg

Auch wenn man in den Vorsaisonen in der Bezirksliga Ost so gut wie alles und jeden zerschoss, war ein solch dominanter Start nicht vorhersehbar. Die Rede ist von der ASKÖ Oedt 1b, die bislang einen mehr als ligatauglichen Eindruck macht und sich als große Bereicherung für die Landesliga Ost herauskristallisiert hat. Den Erfolgslauf der Luksch-Truppe konnte auch die ASKÖ Schwertberg nicht stoppen: Man verlor mit 3:1. 

Ausgeglichener erster Durchgang

Die Platzverhältnisse in der Transdanubia Sportanlage waren gut, alles war angerichtet für ein weiteres Topspiel. Die Mannen von Neo-Coach Julian Reindl reisten nach dem souveränen Triumph gegen Donau Linz mit viel Selbstvertrauen zum Tabellenführer und mussten früh in der Partie den ersten Rückschlag hinnehmen. Michael Leonhartsberger brachte nach Vorarbeit von Dragan Javorovic die Oedter in Führung (16.). Mit der Führung im Rücken setzten die Hausherren dem Spiel dann zwar ihren Stempel auf, trafen aber dennoch auf einen in der Defensive sehr gut aufgestellten Gegner, der in Minute 35 nach einem Standard zurückschlug. Phillip Gschwandtner schraubte sich bei einem Eckball hoch und bewahrte die Gäste vor einem Pausenrückstand. 

Sabic macht den Unterschied

Zum Pausentee holten sich die Gastgeber nochmal den nötigen Feinschliff, kamen nach dem Seitenwechsel direkt gut in die Partie und stellten die Schwertberger mit ihrer spielerischen Überlegenheit vor gewaltige Probleme. Knapp drei Minuten gespielt, drückte Anes Sabic das Spielgerät nach Vorarbeit von Rumen Kerekov mühelos über die Linie zur verdiente Führung. Wiederum drei Minuten später ließ Sabic erneut Klasse aufblitzen und versenkte einen satten Weitschuss aus knapp 25 Metern in den Maschen. So war die ganze Euphorie um den Ausgleichstreffer vor der Pause verpufft und die Luksch-Elf machte trotz komfortabler Führung nicht den Anschein, einen Gang runterschalten zu wollen. Die Schwertberger kamen in der Folgephase, sowie gegen Ende der Partie kaum ins Spiel, sodass am Ergebnis nichts mehr zu Rütteln war. 

Am kommenden Samstag trifft die ASKÖ Oedt 1b auf die ASKÖ Donau Linz, Schwertberg spielt tags zuvor gegen die SPG St. Florian/Niederneukirchen.

Stimme zum Spiel

Andreas Luksch (Trainer ASKÖ Oedt 1b):

„Wir haben unser Ziel, das Heimspiel gegen Schwertberg zu gewinnen, erreicht. Ich glaube, dass aufgrund der zweiten Halbzeit der Sieg auch völlig verdient ist. Da haben wir ihnen mit unserem Ballbesitzspiel und Pressing gut den Stecker gezogen, somit passt das Ergebnis vollkommen."

Die Besten: Michael Leonhartsberger (ZDM), Dragan Javorovic (ZOM), Anes Sabic (ST)

Landesliga Ost: ASKÖ Oedt 1b – ASKÖ Steinbach Schwertberg, 3:1 (1:1)

  • 51
    Anes Sabic 3:1
  • 48
    Anes Sabic 2:1
  • 35
    Phillip Gschwandtner 1:1
  • 16
    Michael Leonhartsberger 1:0

 

 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter