Blau Weiß Linz Amateure zeigen Mentalität und drehen die Partie gegen Rohrbach

Am Samstagnachmittag empfingend die FC Blau-Weiß Linz Amateuere den UFC PIENO Rohrbach-Berg im Rahmen der 26. Runde der Landesliga Ost. Für die Zweitvertretung von Blau Weiß Linz stand natürlich wie jede Woche viel auf dem Spiel, da man im Kampf gegen den drohenden Abstieg aus der Landesliga jeden Punkt benötigen kann. Die Gäste aus Rohrbach hingegen befinden sich im oberen Tabellendrittel, allerdings ließen die Schützlinge von Trainer Christian Eisschiel in der Rückrunde mehrfach Punkte liegen und man droht, den Anschluss nach oben zu verpassen.

 

Brajkovic bringt Rohrbach früh in Führung

Die Gastgeber aus Linz kamen gestern relativ gut ins Spiel und man konnte anfangs gut mit den Rohrbachern mithalten. In der 14. Spielminute mussten die Schützlinge von Trainer Svetislav Jagodic den ersten Rückschlag hinnehmen, da sich Rechtsverteidiger Stjepan Dukic verletzt hat. Die Gäste aus Rohrbach machten sich die Desorientierung, die nach der Auswechslung von Dukic enstand zu Nutze und man erzielte in der 18. Minute das 1:0. Davor Brajkovic war nach einer Flanke zur Stelle und beförderte das Spielgerät gekonnt in die Maschen zur 1:0 Führung für Rohrbach. Mit jener Führung gingen die Mannschaften dann auch in die Halbzeitpause.

Bittere Verletzung für Agyapong

In der zweiten Speilhälfte kamen jedoch die Linzer immer besser in die Partie und man konnte die Partie ausgeglichen gestalten. Insbesondere der Dreifachwechsel in der 66. Spielminute sollte noch einmal Feuer in die Partie bringen. Für den Joker Dennis Agyapong war es allerdings ein rabenschwarzer Tag. Kurz nach seiner Einwechslung musste er das Spielfeld wieder verlassen, nachdem er sich die Patellasehne gerissen hat. Er wurde nach dem Spiel operiert und wir wünschen ihm eine gute Genesung.

Blau Weiß gelingt der komplette Turnaround

Die Akteure von Blau Weiß legten sich gegen Spielende noch einmal richtig ins Zeug und man konnte in der 73. Spielminute den Treffer zum Ausgleich erzielen. Stefan Milojevic war nach einem Eckball zur Stelle und er traf zum Ausgleich. In der 80. Spielminute gelang denen Linzern dann sogar der Führungstreffer. Erneut war es ein Eckball, bei dem der Ball zu Ammar Sjekirica gelangt ist und dieser beförderte das runde Leder gekonnt in die Maschen. Doch damit nicht genug. Nachdem die Rohrbacher alles in die Schlussoffensive investierten, konnten die Linzer in der Nachspielzeit noch das 3:! erzielen. Mario Kvesa verlud Clemens Harringer in der 95. Spielminute und fixierte somit den Sieg für die Linzer.

Adis Besic, Co-Trainer FC Blau-Weiß Linz Amateure:
"Wir waren heute unter Zugzwang und haben dennoch eine brutale Energieleistung an den Tag gelegt, bei der jeder für jeden gekmämpft hat."

Die Besten: Pauschallob an die Mannschaft

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter