ASKÖ Oedt 1b krönt sich mit zähem Arbeitssieg in Schwertberg zum Meister der Landesliga Ost

Im Rahmen des Nachtragsspiels der 22. Runde der Landesliga Ost empfing der ASKÖ Steinbach Schwertberg den ASKÖ Oedt 1b am Dienstagabend im Schwertberger Steinbach Stadion vor rund 100 Zusehern. Für die Gäste aus Oedt bot sich mit dem gestrigen Spiel die große Chance, den Meistertitel der Liga frühzeitig zu fixieren - ob man nächstes Jahr dann in der OÖ-Liga antreten darf, steht jedoch momentan noch in den Sternen. Die Schwertberger konnten mit dem Sieg gegen St.Magdalena zuletzt jedoch auch Selbstvertrauen tanken und wollten sicherlich nicht für den Meister Spalier stehen.

 

Formstarker Kukec bringt Oedt früh in Führung

Für Schwertberg war die Begegnung gegen Oedt dennoch eine Herkulesaufgabe, da die Oedter der Konkurrenz in der Liga mit ihrer individuellen Qualität einfach deutlich voraus sind. Jene individuelle Qualität zeigte sich dann auch gleich in der vierten Spielminute. Nach einer Balleroberung bediente Eziekwe seinen Teamkollegen Davor Kukec, der zuletzt einen Hattrick gegen Neuzeug schnüren konnte. Dieser legte sich den Ball zu recht und schloss ab zum 1:0 Führungstreffer aus Sicht der Gäste. Allerdings fiel es denen Schützlingen von Kurt Russ am gestrigen Dienstagabend schwer, ihre PS auf den Platz zu bringen. Die Schwertberger hielten sehr wacker gegen die Offensive der Gäste dagegen und man machte den Gästen das Leben schwer.

Abraham erhöht kurz vor der Halbzeitpause

Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte gelang es denen Gästen weiterhin nicht, das Spielgeschehen wie gewohnt zu dominieren. Dennoch konnte man kurz vor der Halbzeit noch den wichtigen Treffer zur 2:0 Führung erzielen. Nach einer Standardsituation konnten die Gastgeber aus Schwertberg den Ball nicht konsequent aus der Gefahrenzone klären und Simon Abrabaham gelang es, diese Situation zu seinen Gunsten zu nutzen und er konnte in der 40. Minute den Treffer zur 2:0 Führung für die Gäste erzielen. Mit dieser 2:0 Führung gingen die beiden Teams dann auch in die Halbzeitpause.

Leerlauf in der zweiten Hälfte

Das Spiel wurde allerdings auch in der zweiten Hälfte mit fortschreitender Spieldauer nicht zwingend besser. Die Gäste aus Oedt begangen viele unnötige Fouls und man agierte oft viel zu hektisch. Die Schwertberger waren in der zweiten Hälfte dann sogar die bessere Mannschaft, allerdings konnte man letztendlich keinen Weg durch den Abwehrblock der Gäste finden und das Spiel endete auch mit einem 2:0 Sieg für Oedt, mit dem sie jetzt offiziell Meister der Landesliga Ost sind.

Kurt Russ, Trainer ASKÖ Oedt 1b:
"Der Sieg war heute hart erarbeitet und auch wenn wir unser Potential heute nicht ausschöpfen konnten, bin ich dennoch stolz auf die Mannschaft, in der wirklich alle mitziehen und Woche für Woche Gas geben."

Die Besten: Pauschallob an die Mannschaft 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter