Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Landesliga West

Esternberg: Erfolgsserie fortgesetzt, aber Torsperre geknackt

altaltDie Union Handy Shop Esternberg steht zwar "nur" auf dem fünften Tabellenplatz, die Mannschaft von Trainer Konrad Kropfmüller ist in der Landesliga West derzeit aber wohl das Team der Stunde. Die "Sauwaldveilchen" sind seit acht Runden ungeschlagen und konnten dabei sechs Siege feiern. Auch wenn die Kropfmüller-Elf im Heimspiel gegen den SV HOCO GPG Mauerkirchen nicht ihre stärkste Leistung zeigte und zudem die Torsperre von Goalie Martin Mayr geknackt wurde, sind auch am Samstag wieder sämtliche Punkte in Esternberg geblieben.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gingen die Hausherren nach einer Viertelstunde in Führung, als Ondrej Vitous eine schöne Kombination mit Landsmann Vaclav Mrkvicka aus spitzem Winkel zum 1:0 abschloss. Die Gästeelf von Trainer Edgar Pay, die im Herbst in der Fremde zu überzeugen weiß und bereits zwei Auswärtssiege feiern konnte, machte der Kropfmüller-Elf auch im Heinz Ertl Stadion das Leben schwer. Obwohl sich der Aufsteiger in der ersten Halbzeit ein leichtees Übergewicht erarbeiten konnte, blieb es bei der knappen Pausenführung der Esternberger.

Auch nach dem Wechsel ließen die Gäste nicht locker und bestimmten zunächst das Spiel. Obwohl die Pay-Elf dem Ausgleich ab und an sehr nahe war, durften die Hausherren in Minute 67 das 2:0 bejubeln: Nachdem der kurz zuvor eingewechselte Christoph Glas zunächst eine Chance vergeben hatte, bediente der "Joker" mit einem Stangplass Mrkvicka, der keine Mühe hatte die Führung auszubauen. Doch nur zwei Minuten später, nach einem Foul von Esternbergs Kapitän Thomas Kropfmüller, Elfmeter für die Gäste, den Lukas Kreuz verwandelte. Mit diesem Anschlusstreffer endete die Torsperre von Goalie Martin Mayr, der zuvor 431 Minuten lang seinen Kasten sauber halten konnte.

Nur fünf Minuten später schlug bei den Heimischen der nächste "Joker" zu, verwandelte Ferdinand Diensthuber mit seinem ersten Ballkontakt einen Freistoß zum 3:1. Kurz darauf die Chance zur endgültigen Entscheidung, doch Hartinger scheiterte mit einem schwach geschossenen Elfmeter an Gästegoalie Lukas Mitterhofer. Als kurz darauf Mauerkirchens Emir Sabic per Freistoß auf 3:2 verkürzte, wurde die Partie noch einmal spannend. Die Gäste ließen nichts unversucht und wollten unbedingt den Ausgleich erzielen, die Union Esternberg brachte den Vorsprung aber über die Distanz und konnte einen 3:2-Heimsieg feiern.

Im letzten Spiel der Hinrunde ist die Kropfmüller-Elf am kommenden Samstag bei Herbstmeister Braunau zu Gast, möchte mit einem Punktgewinn ihre Erfolgsserie fortsetzen und die Liga spannend halten. Auch der SV Mauerkirchen bekommt eine harte Nuss zu knacken, hofft aber gegen den Tabellenzweiten aus Ranshofen auf einen Überraschung und insgeheim auf den ersten Heimsieg in der Landesliga.

Konrad Kropfmüller (Trainer Union Esternberg): "Wir haben nicht gut gespielt, aber derzeit einfach einen Lauf und zum jeweils richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. Mauerkirchen war ein starker Gegner, wir mussten um den Sieg hart kämpfen und hatten auch das nötige Quäntchen Glück. Auch wenn wir am Samstag beim Tabellenführer antreten müssen, wollen wir unsere Erfolgsserie in die Winterpause bringen. Wir gehen zwar als Außenseiter in die Partie, haben im Grenzlandstadion in der Vergangenheit aber zumeist immer gut gespielt."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung