Landesliga West

SK Schärding verliert seinen Kapitän

altNach einer ansprechenden Herbstsaison - die Mannschaft von Trainer Christian Hartinger belegte in der Landesliga West am Ende den achten Platz - erhielt die Freude darüber beim SK Waizenauer Schärding in der Winterpause einen Dämpfer. Mit Gerald Puttinger, der in Natternbach künftig als Spielertrainer tätig ist, verloren die Schärdinger nicht nur ihren Kapitän, sondern auch das Herz das Mannschaft. "Der Abgang hat uns einigermaßen überrascht und somit auch getroffen, aber Gerald hat für den Verein enorm viel geleistet und war stets ein Vorbild, weshalb ihm der Klub auch nichts in den Weg gelegt hat", weiß Coach Hartinger.

Die durch den Abgang des Kapitäns entstandene Lücke soll durch Neuzugang Jakob Holzinger, der von OÖ-Ligist Neuhofen/Ried nach Schärding wechselt, geschlossen werden. "Jakob stand im Profikader von Bundesligist Ried, ehe ihn ein Kreuzbandriss zurückgeworfen hat. Der Mittelfeldspieler ist inzwischen wieder ins Training eingestiegen. Sollte Holzinger zu alter Form finden, kann er den Abgang von Puttinger kompensieren", ist Christian Hartinger von den Qualitäten der Neuerwerbung überzeugt und freut sich mit Robert Auinger (Raab) einen weiteren neuen Spieler begrüßen zu können.

"Unter Umständen wird im Winter noch ein weiter Spieler zu uns stoßen", so Hartinger, der hofft, den bestehenden Kader halten zu können. "Es gibt Anfragen nach dem einen oder anderen Spieler von uns." Nach dem die Schärdinger beim eigenen Hallenturnier den zweiten Platz belegen konnten, nehmen die Mannen von Trainer Hartinger am diesem Wochenende am Schärdinger Stadtcup teil. "Wir konzentrieren uns aber bereits auf die Frühjahrssaison, stehen derzeit wöchentlich zwei Einheiten auf dem Programm, ehe am 2. Februar der offizielle Teil der Vorbereitung beginnt", weiß Hartinger, der mit seiner Mannschaft insgesamt acht Testspiele bestreitet - das erste davon wird am 5. Februar gegen Kallham ausgetragen - und von 7. bis 11. März ein Trainingslager in Budapest abhält.

Nach der Niederlagenserie in den letzten drei Runden der Herbstsaison hofft man, in der Rückrunde rasch wieder auf die Siegerstraße zurückzufinden. "Wir haben nicht vor, noch in Abstiegsgefahr zu geraten und wollen so rasch wie möglich die letzten Zweifel beseitigen, um dann eine ruhige Frühjahrssaison spielen zu können", ist der Trainer zuversichtlich. "Auch nach dem Abgang von Kapitän Puttinger werden wir das in den letzten eineinhalb Jahren praktizierte System weiterhin umsetzen und wollen damit - für unsere Verhältnisse - auch künftig erfolgreich sein."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Schachner Wintergärten
Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter