Union Esternberg verstärkt die Offensive

Die Union Handy Shop Esternberg blickt auf ein sportlich mäßig erfolgreiches Jahr zurück. In der vergangenen Saison kamen die "Sauwaldveilchen" als Vorletzter ins Ziel, konnten in der Relegation gegen Ohlsdorf den Kopf aber gerade noch aus der Schlinge ziehen. Auch in der aktuellen Meisterschaft der Landesliga West ist das Abstiegsgespenst ein ständiger Begleiter, wissen die Mannen von Trainer Thomas Paminger in der Tabelle mit Schlusslicht Vorchdorf erneut nur ein einzige Mannschaft hinter sich. "Wir hatten gehofft, uns im sicheren Mittelfeld der Tabelle bewegen zu können. Doch zum einen sind wir aufgrund eines Fehlstarts früh ins Hintertreffen geraten, und zum anderen konnte unser Kader, der nur aus 12, 13 echten Landesligaspielern besteht, die vielen Ausfälle nicht verkraften, erklärt der stellvertretende sportliche Leiter, Philipp Wallner.

 

Kapitaler Fehlstart - nur 16 Union-Treffer

Mit vier Pleiten am Stück verzeichnete die Paminger-Elf einen kapitalen Fehlstart. Nach einem "Dreier" gegen Schwanenstadt hoffte die Union vergeblich auf die Trendwende, feierte in den übrigen acht Spielen nur zwei Siege und musste fünf weitere Niederlagen einstecken. "Nach der Auftakt-Klatsche gegen Bad Wimsbach war die Mannschaft verunsichert und ist fortan nicht in die Gänge gekommen. Zudem konnten wir aufgrund der vielen Verletzungen bzw- Ausfälle nie mit der Stammformation antreten. Die Jungen sind zwar in die Bresche gesprungen, brauchen aber noch einige Zeit", so Wallner. Zwei der drei bisherigen Siege feierte der Nachzügler auf eigenem Platz, von sechs Auswärtsspielen gingen jedoch nicht weniger als fünf verloren. "Wenn es nicht läuft, fehlt auch das nötige Glück und haben einige Punkte liegenlassen", spricht der Funktionär unter anderem das Remis gegen Schärding an. Während drei Teams mehr Gegentore kassierten, durfte lediglich das Schlusslicht weniger Treffer bejubeln. "Auch wenn wir viele Tore erhalten haben, sind wir in der Defensive grundsätzlich gut aufgestellt. Vorne hingegen haben wir uns schwer getan und sind sind sowohl über die Flügel, als auch im Zentrum kaum durchgekommen", weiß Philipp Wallner, wo der Schuh besonders stark drückt. "Wir hätten nicht erwartet, erneut bis über beide Ohren im Abstiegskampf zu stecken und sind demzufolge enttäuscht".

 

Neuem Stürmer sollen weitere Offensivspieler folgen - Trainingslager in der Steiermark

Während Taner Ari wieder zu OÖ-Ligist Gmunden zurückkehrt, steht mit Ivan Grabovac ein neuer Stürmer zur Verfügung, der zuletzt im 1b-Team von Regionalligist Gurten aktiv war. "Mit seiner Schnelligkeit kann uns Ivan sicher helfen und sollte in der Offensive die Durchschlagskraft erhöhen. Bei dieser Verpflichtung wird es nicht bleiben, sollten im Winter, wenn alles klappt, ein, zwei weitere Offensivspieler zu uns stoßen", kündigt Wallner Transfers an. In der Winterpause wurde regelmäßig in der Halle trainiert, seit zwei Wochen bereiten sich die Esternberger intensiv auf die entscheidende Phase der Meisterschaft vor und testen in dieser Woche zwei Mal: am Donnerstag gegen Hutthurm und am Sonntag gegen Taufkirchen/Pram. Die Aufbauzeit beinhaltet auch ein Trainingslager im steirischen Wenigzell.

 

Richtungsweisender Rückrundenstart

Obwohl die Paminger-Elf in aktuter Abstiegsgefahr überwintert, ist man im Sauwald fest davon überzeugt, das Abstiegsgespenst auch in diesem Jahr in die Flucht schlagen zu können. "Mit den Transfers wird der Kader nicht nur größer, sondern auch stärker, ist reichlich Potenzial vorhanden. Es wird aber nicht einfach, zumal wir im Frühjahr um die 20 Punkte bzw. rund sieben Siege benötigen. Um die Klasse halten zu kännen, müssen wir wesentlich besser starten als im Herbst", meint Philipp Wallner. "Vor einigen Jahren waren wir in einer ähnlichen Situation, standen damals im Winter nur neun Punkte am Konto. Dann haben wir uns verstärkt und ein bärenstarke Rückrunde gespielt - wir sind guter Dinge, dieses Kunststück wiederholen zu können. Dazu müssen wir aber von Beginn an konstant punkten, zumal es schon im ersten Spiel, gegen Bad Wimsbach, um big points geht".

 

Transferliste

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter